Aus: Ausgabe vom 10.09.2018, Seite 10 / Feuilleton

Wackelig und schwabbelig

Der von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) gewünschte baldige Baubeginn für das Einheitsdenkmal vor dem Berliner Stadtschloss wird durch ein neues Gutachten wieder in Frage gestellt. Das Landesdenkmalamt erhebe darin gegen den Bau »aus fachlicher Sicht der Denkmalpflege erhebliche grundsätzliche Bedenken«, berichteten die Berliner Zeitung und der Berliner Kurier (Sonnabend). Das neue Gutachten sei notwendig geworden, weil die 2015 erteilte Baugenehmigung am 9. Oktober auslaufe, hieß es. Es sei »eine wackelige Schale auf schwabbeligem Grund«, so das Gutachten. Zudem werden Schäden an dem denkmalgeschützten Sockel des früheren Kaiser-Wilhelm-Denkmals, auf dem die Wippe stehen soll, und dem darunterliegenden Gewölbe befürchtet. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton