Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.09.2018, Seite 2 / Inland

Griechische Seeleute streiken weiter

Athen. Der am Montag begonnene Ausstand der griechischen Seeleute in der Ägäis wird verlängert. Die zuständige Gewerkschaft kündigte gestern an, dass die zunächst auf 24 Stunden angelegten Arbeitsniederlegungen bis Mittwoch morgen fortgesetzt werden. Der Fährverkehr war seit Montag morgen weitgehend lahmgelegt. Wie die Hafenpolizei mitteilte, lief keine der größeren Fähren aus. Lediglich einige kleinere Schiffe pendelten zwischen den Inseln. Die Seeleute fordern eine Gehaltserhöhung von mindestens fünf Prozent. Die Reedereien boten lediglich ein Prozent mehr Lohn ab sofort und ein weiteres Prozent ab dem 1. Januar 2019 an, was die Gewerkschaft ablehnte. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland