Aus: Ausgabe vom 11.08.2018, Seite 11 / Feuilleton

Documenta treu

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat Vorermittlungen wegen Untreue gegen vier Verantwortliche der Kunstausstellung Documenta 14 eingestellt. Ein Anfangsverdacht habe sich nicht bestätigt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Die AfD-Fraktion im Kasseler Rathaus hatte im Oktober 2017 Strafanzeige gegen Verantwortliche der Documenta 14 erstattet. Zuvor hatte die 14. Auflage der Kunstausstellung in Kassel ein Defizit von 5,4 Millionen Euro verbucht. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton