Aus: Ausgabe vom 11.08.2018, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Handlungsaufforderung

Wetter extrem | Do., 20.15, 3sat

69657-0-3.jpg

Ist der Mensch mitverantwortlich für den Klimawandel? Der 3sat-Themenabend »Wetter extrem« versuchte sich am Donnerstag an einer Versachlichung des Streits anlässlich der aktuellen Hitzewelle. Neben einer Reportage aus der Hurrikanregion Karibik stellte man die Frage, wie Europa auf häufiger auftretende Extremwetterlagen vorbereitet ist. Besucht wurden Wissenschaftler in Baden-Württemberg, die 1.000 Jahre Klimageschichte untersucht haben. Deutlich wurde dabei: Ausschläge nach unten und oben gab es beim Wetter immer wieder, entscheidend ist der Anstieg der Durchschnittstemperatur, vor allem seit Beginn des industriellen Zeitalters. In Deutschland betrug das Plus seit Ende des 19. Jahrhunderts demnach 1,4 Grad Celsius. Aufschlüsse über die Klimageschichte erhoffen sich Forscher auch von jahrhundertealten Korallenalgen in arktischen Gewässern, die in ihren Ablagerungen wie Jahresringe die veränderten Eisdicken eingeschrieben tragen. Was sich aus alldem ergibt? Eine Handlungsaufforderung. (mis)

In der Mediathek: http://www.3sat.de/page/?source=/ard/197779/index.html


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Feuilleton
  • Hisbollah in Hamburg: Eran Riklis’ Agentinnenfilm »Aus nächster Distanz« verschenkt sein Potential
    Kai Köhler
  • Verblüffende Anekdoten, kuriose Persönlichkeiten und ein Mädchen mit Mordabsichten: Paolo Bacilieris ästhetisch anspruchsvoller Comic »Fun«
    Maximilian Schäffer
  • Mit Futteral und Mosaik, ohne Kantine: Ein Sammelband zum Umbau des Kulturpalasts Dresden
    Sigurd Schulze
  • Peter Hacks
  • Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht