Aus: Ausgabe vom 11.08.2018, Seite 10 / Feuilleton

Kopflastig

In Duisburg hat am Donnerstag abend das nordrhein-westfälische Kulturfestival Ruhrtriennale begonnen. Als Eröffnungsproduktion wurde ein Stück des südafrikanischen Künstlers William Kentridge gezeigt. Die Produktion »The Head and the Load« (»Der Kopf und die Last«) behandelt die Rolle Afrikas im Ersten Weltkrieg. Das Publikum bedachte das Musiktheater mit minutenlangem Applaus. Aufgeführt wurde das Stück in der Kraftzentrale eines ehemaligen Hüttenwerks in Duisburg. Markenzeichen der Ruhrtriennale sind Aufführungen experimenteller Kunst in stillgelegten Industrieanlagen im Ruhrgebiet. Das Festival dauert bis zum 23. September. Mehr als 30 Produktionen und 120 Aufführungen sind geplant. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton