Aus: Ausgabe vom 12.07.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Faschismus in Kontinuität und Wandel«. Vortrag von Said Dudin heute, 12.7., 17 Uhr, Seminarraum 7 im Bürogebäude am Franz-Mehring-Platz 1, Berlin. Veranstalter: »Mütter gegen den Krieg Berlin/Brandenburg«

»Refugee Village for Freedom: Selbstorganisation und Autonomie«. Das Projekt ist Teil eines Netzwerks aus besetzten Häusern in Athen und einer Kooperative. Der Vortrag soll das Projekt vorstellen sowie über das Umfeld in Griechenland informieren. Heute, 12.7., 20 Uhr, AK44, Alter Wetzlarer Weg 44, Gießen. Infos: giessen.projektwerkstatt.de

»Das bedingungslose Grundeinkommen – eine realistische Utopie oder ein gefährlicher Traum?« Der »Salon Wahn und Sinn« lädt ein zur Diskussionsveranstaltung heute, 12.7., 19 Uhr, Botopia, Raum 9, Griesenbruchstr. 9, Bochum

»Acordamos vivir cantando« – politisches Gespräch zur Menschenrechtssituation in Honduras und Musik von Karla Lara, die in ihrem Land als »Stimme des Widerstands« gilt. Freitag, 13.7., 18 Uhr, Katholische Hochschulgemeinde, Siolistr. 7, Frankfurt am Main. Veranstalter: Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen e. V.

»Wahlen in der Türkei. Ein Blick hinter die Kulissen«. Berichte, Bilder, Einschätzungen, Fragen und Gespräch zu den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen von Ende Juni. Mit Teilnehmern der Köln-Bonner Diyarbakir-Wahlbeobachtungsdelegation. Freitag, 13.7., 19 Uhr, Internationales Zentrum, Koblen­zer Str. 17, Frankfurt am Main

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton