Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.05.2018, Seite 2 / Inland

Arbeitsagentur zählt weniger Erwerbslose

Nürnberg. Trotz wachsender globaler Konjunkturrisiken ist die amtlich festgestellte Zahl der Arbeitslosen im Mai auf ein Rekordtief gesunken. Mit 2,315 Millionen Erwerbslosen fiel sie auf den niedrigsten Mai-Stand seit dem »Beitritt« der DDR.

Im Vergleich zum April reduzierte sich die Zahl der Betroffenen um 68.000, wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Selbst unter Berücksichtigung jahreszeitlicher Sonderfaktoren wäre demnach die Zahl um 11.000 gesunken. Die offizielle Arbeitslosenquote sank wie schon im April um 0,2 Punkte auf 5,1 Prozent. Weiterhin schwierig bleibe nach Einschätzung von BA-Präsident Detlef Scheele insbesondere der Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland