Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.05.2018, Seite 2 / Ausland

Kubanischer Contra Posada Carriles gestorben

Von Volker Hermsdorf

Miami. Der ehemalige CIA-Agent und Terrorist Luis Posada Carriles ist am Mittwoch in einem staatlichen Altersheim der 15 Kilometer nordwestlich von Miami gelegenen US-Kleinstadt Miramar im Alter von 90 Jahren gestorben. Der im kubanischen Cienfuegos geborene Anhänger des Diktators Fulgencio Batista organisierte nach dessen Sturz und dem Sieg der Revolution Anschläge in Kuba. 1961 meldete er sich für die vom CIA aufgebaute »Brigade 2506«, die den Versuch einer Invasion in der Schweinebucht unternahm. Posada Carriles war mit Orlando Bosch Urheber des Bombenattentates auf Flug 455 der Fluggesellschaft Cubana am 6. Oktober 1976 auf dem Weg von Barbados nach Havanna, bei dem 73 Passagiere getötet wurden.

Mehr aus: Ausland