Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.04.2018, Seite 10 / Feuilleton

Mehr Barbies

US-Spielzeughersteller Mattel verkauft mehr Barbies, seit eine Plastikpuppe mit Schleier zum Sortiment gehört. Mit dieser Figur würdigt der Konzern die Fechterin Ibtihaj Muhammad, die als erste US-Sportlerin mit einem Hidschab bei den Olympischen Spielen angetreten war. Sie ist seit Anfang des Jahres erhältlich. Die Barbie-Umsätze stiegen zur Überraschung einiger Analysten im ersten Quartal um fast 24 Prozent auf knapp 153 Millionen Dollar (126 Millionen Euro). Um ethnische Vielfalt im Barbie-Sortiment ist der Konzern schon seit Anfang 2016 bemüht. Ein Schlag ins Kontor war in diesem Jahr die Pleite der Toys-’R’-Us-Kette, die Mattel zum Zeitpunkt ihrer Insolvenz knapp 136 Millionen Dollar schuldete. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!