Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.04.2018, Seite 2 / Inland

Berlin bremst Paris bei Digitalsteuer aus

Sofia. Die von der EU-Kommission geplanten Steuern für Internetfirmen sorgen bei den EU-Finanzministern für Streit. Während Frankreich und die Kommission sich für eine schnelle Schließung der Steuerschlupflöcher für Konzerne wie Google und Facebook stark machen, zögert Deutschland. Der Aufstieg der Firmen sei ein neues Phänomen, das noch genau unter die Lupe genommen und diskutiert werden müsse, sagte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am Sonnabend nach einem Treffen mit seinen Amtskollegen in Sofia. Im Herbst hatte die Bundesrepublik gemeinsam mit Frankreich noch die Speerspitze einer Gruppe von zehn EU-Ländern gebildet, die höhere Steuern für Onlinekonzerne forderte. (Reuters/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.