Aus: Ausgabe vom 09.03.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»100 Jahre Frauenrechte – Worte und Musik«. Sigrid Genth spricht über die Geschichte der Frauenbewegung. Musik: Gruppe Mariposa (Latino). Heute, 9.3., 19.30 Uhr, Arbeitsgemeinschaft deutsch-ausländische Zusammenarbeit e. V. (AGDAZ), Cesar-Klein-Ring 40, Hamburg. Eintritt: fünf Euro

»Der Rotfuchs wird gebraucht. Was ist zu tun, um ihn zu stärken? Anzustrebende gemeinsame Positionen im Karl-Marx-Jahr 2018«. Vortrag von Wolfgang Dockhorn, stellv. Vorsitzender des Fördervereins. Sonnabend, 10.3., 11 Uhr, Gartenlokal »Dahlie«, Roßlauer Str. 1, Erfurt. Veranstalter: Rotfuchs-Regionalgruppe

»Beruf und Familie – Wie haben Frauen in der DDR und in der BRD das unter einen Hut gebracht?«Veranstaltung mit Führung durch die Ausstellung »Alltag in der DDR«. Sonnabend, 10.3., 15 Uhr, Kulturbrauerei, Knaackstr. 89, Berlin. Anmeldung erbeten telefonisch unter 030/612 13 50 oder per Mail an schmidt.elisabeth68@gmail.com

»Das betrifft uns alle!« Podiumsdiskussion mit Vertretern von »Hände weg vom Wedding«, »Solidarische Aktion Neukölln«, »Unvermiet-Bar« im Vorfeld der großen Demonstration »Widersetzen – gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn« am 14. April in Berlin. Sonnabend, 10.3., 18 Uhr, B 5355, Braunschweigerstr. 53/55, Berlin

»Knast ist nicht das Ende – ein Abend zu Repression und Widerstand«. Vertreter vom Anarchist Black Cross berichten von ihrer Arbeit. Sonnabend, 10.3., 16 Uhr, Gängeviertel, Druckerei, Valentinskamp 28 A, Hamburg. Infos: http://das-gaengeviertel.info/

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton