Aus: Ausgabe vom 12.02.2018, Seite 2 / Ausland

Russisches Flugzeug in Moskau abgestürzt

Moskau. Ein russisches Passagierflugzeug mit 71 Menschen an Bord ist am Sonntag kurz nach dem Start in Moskau abgestürzt. Keiner der 65 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder habe das Unglück überlebt, meldete die Nachrichtenagentur TASS. Der russische Präsident Wladimir Putin sprach den Hinterbliebenen sein Mitgefühl aus und richtete eine Sonderkommission zur Aufklärung des Unglücks ein.

Die Antonow An-148 der Fluggesellschaft Saratow war vom Flughafen Domodedowo in Richtung der Stadt Orsk im Ural unterwegs. Die Absturzstelle liegt laut russischen Medienberichten im Distrikt Ramenski im Großraum Moskau. Augenzeugen aus dem Dorf Argunowo berichteten von einem brennenden Flugzeug, das vom Himmel gestürzt sei. Als Unglücksursachen kämen nach Angaben des Verkehrsministeriums menschliches Versagen oder auch die schlechten Wetterbedingungen in Betracht.(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Auf dem Parteitag der HDP in Ankara wurde eine neue Doppelspitze gewählt
    Nick Brauns
  • US-Senatoren: Washington soll Kuba zur Auslieferung politischer Aktivisten zwingen
    Volker Hermsdorf
  • Wissen, Klugheit und gesunden Menschenverstand sucht man im Weißen Haus vergeblich
    Mumia Abu-Jamal
  • Brasiliens Wahlfavorit Lula plant neue Kampagne. Doch statt im Präsidentenpalast möchten ihn seine Gegner bald im Gefängnis sehen
    Peter Steiniger
  • In Südafrika ist die Frage nicht mehr, ob Staatschef Zuma entmachtet wird, sondern wann und wie
    Christian Selz, Kapstadt