Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.02.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Arbeitersport im Nationalsozialismus«. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Geschichte des Arbeitersports in Hamburg und der Spaltung in sozialdemokratischen Arbeiterturn- und -sportbund und kommunistischen »Rotsport«, mit dem Verbot der Vereine 1933 und der Verfolgung ehemaliger Arbeitersportler während des Faschismus. Heute, 7.2., 18 Uhr, Vereinshaus des VfL 93, Barmbeker Str. 62, Hamburg

»Die kubanische Revolution in Zeiten des Umbruchs«. Vortrag und Diskussion mit Gladys Ayllón, Europabeauftragte des Instituts für Völkerfreundschaft in Havanna. Donnerstag, 8.2., 19 Uhr, Magda-Thürey-Zentrum, Lindenallee 72, Hamburg. Eintritt frei. Veranstalter: Cuba Sí, Hamburg, und Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e. V.

»Wohnungsnot und Obdachlosigkeit in Berlin«. Steigende Mieten führen durch die Verwertung der Ware Wohnraum zu einer Verdrängung der Armen aus den Innenstadtbezirken. Dies ist die Folge einer neoliberalen Wohnungspolitik. Infoveranstaltung am Donnerstag, 8.2., 17 Uhr, Café Planwirtschaft, Hardenbergstr. 40 A, Berlin. Veranstalter: Referat für Bildungspolitik des AStA der TU Berlin

»Für neue politische Lösungen auf die Straße gehen!« Was sind Forderungen? Wie können wir uns verweigern und wehren? Was kann Selbsthilfe, und wie sieht sie aus? Welche Protestformen sind möglich? Ein Instrumentalpodium mit Klavier und Flöte macht Vorschläge. Mitwirkende: Kelsey Walsh, Ruth Grünbaum, Anne Allex. Freitag, 9.2., 19 Uhr, Café La Boheme, Winsstr. 12, Berlin. Info: www.anne-allex.de

Mehr aus: Feuilleton