Aus: Ausgabe vom 13.01.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Euro-Kurs steigt auf Dreijahreshoch

Frankfurt am Main. Spekulationen über eine Änderung der EZB-Geldpolitik und (angeblich) der Durchbruch bei den Sondierungsgesprächen für eine neue Regierung in Berlin haben den Euro am Freitag in die Höhe getrieben. Er verteuerte sich um einen US-Cent auf ein Dreijahreshoch von 1,2128 Dollar.

In den vergangenen zwölf Monaten hatte die Gemeinschaftswährung gut 15 Prozent zugelegt. Die Waren der Unternehmen aus der Euro-Zone werden dadurch im Welthandel teurer, was die Absatzchancen beeinträchtigt. (Reuters/jW)

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Sozialer Zündstoff: Wie viele EU-Metropolen leidet Amsterdam unter Wohnungsknappheit und Preisanstieg. Gegensteuern scheint schwer
    Gerrit Hoekman
  • Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs
    Lucas Zeise