Aus: Ausgabe vom 07.12.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Daimler verkauft mehr Autos

Stuttgart. Krise beim Absatz von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor? Nicht beim Stuttgarter Großkonzern Daimler. Der Autobauer hält sich beim Pkw-Verkauf weiter deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Im November wurden knapp 195.700 Fahrzeuge der Stammmarke Mercedes-Benz und damit gut sieben Prozent mehr als im Vorjahresmonat verkauft, wie Daimler am Mittwoch mitteilte. Seit Jahresbeginn sind es damit mehr als zwei Millionen.

Bei der Kleinwagenmarke Smart gingen die Verkaufszahlen dagegen auch im November zurück: 11.644 Fahrzeuge bedeuteten ein Minus von 7,3 Prozent im Vergleich zum November 2016. Insgesamt verkaufte Daimler seit Januar rund 2,22 Millionen Autos und damit erneut schon bis November mehr als im gesamten Vorjahr. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Indiens Bierbaron und Airline-Pleitier Vijay Mallya in England vor Gericht. Neu-Delhi will seine Auslieferung durchsetzen
    Thomas Berger
  • Britische Airline will Lufthansa ab Januar Konkurrenz in Deutschland machen