Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2017, Seite 6 / Ausland

Gespräche zu Venezuela vertagt

Santo Domingo. Venezuelas Regierung und die Opposition haben ihre Verhandlungen über einen Ausweg aus der politischen Krise in dem südamerikanischen Land ohne Einigung vertagt. Bei der Suche nach einer Lösung seien aber »erhebliche Fortschritte« gemacht worden, verkündeten beide Seiten in einer Erklärung, die am Sonnabend vom Präsidenten der Dominikanischen Republik, Danilo Medina, verlesen wurde. Die Verhandlungen sollen am 15. Dezember fortgesetzt werden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland