Aus: Ausgabe vom 04.12.2017, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

Rotfuchs

Mit dem Rechtsruck und der AfD befassen sich im Dezember-Heft der monatlich erscheinenden Tribüne für Kommunisten und Sozialisten in Deutschland der Leitartikel, eine Rezension von Herbert Meißner und ein Beitrag des Rotfuchs-Autors Jobst-Heinrich Müller. Er schreibt: »Gegen verschärfte Klassenwidersprüche in Krisenzeiten hält das Kapital die faschistische ›Notbremse‹ in Reserve.« Außerdem: Artikel von Gerhard Oberkofler (»Camilo Torres – Priester und Guerillero«), Horst Schneider (»Lenin, Kennedy und der US-Imperialismus«), Arnold Schölzel (»Stutthof, das lange verschwiegene KZ«), die Kolumne von Gisela Steineckert (»Von Flüchtlingen, Hirten und drei Königen«) sowie ein Artikel zum 19. Parteitag der KP Chinas. (jW)

Rotfuchs, Nr. 239, Dezember 2017, 40 Seiten, kostenlos, Spende erbeten. Bezug: Konstantin Brandt, Glanzstr. 6, 12437 Berlin, Tel.: 030/53027664, E-Mail: vertrieb@rotfuchs.net

Soz

In der Sozialistischen Zeitung, Soz, berichtet der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (Die Linke) von seinem Aufenthalt im Rahmen einer Parlamentarierdelegation in Katalonien während des Unabhängigkeitsreferendums am 1. Oktober. Artikel zu Gewerkschaftsthemen umfassen die Umstrukturierung bei Verdi: »Mit mehr Effizienz gegen den Rückgang von Mitgliedern?«, die Ausrichtung der IG Metall: »sieben Thesen zu den Aufgaben einer offensiven Gewerkschaftspolitik« sowie einen Bericht vom Gewerkschaftskongress der IG BCE. Zudem wird des uruguayischen Sängers Daniel Viglietti gedacht, der am 30. Oktober verstorben ist. Sein Freund Eduardo Galeano habe ihn als »wohlklingende Stimme, die die Wände erzittern lässt« bezeichnet. (jW)

Soz, Nr. 12, Dezember 2017, 24 Seiten, 3,50 Euro. Bezug: Soz-Verlag, Regentenstr. 57–59, 51063 Köln, Tel.: 02 21 / 9 23 11 96, E-Mail: redaktion@soz-verlag.de

Graswurzelrevolution

Um russischen Anarchismus und die Revolution von 1917 geht es in der monatlich erscheinenden Zeitung Graswurzelrevolution. In einem Beitrag wird »der Kampf der Tolstojaner um das Recht auf Kriegsdienstverweigerung« beschrieben. Ausführlich wird der Frage nachgegangen, wie es zum Aufstand der Kronstädter Matrosen im Jahre 1921 kommen konnte. Neben vielen weiteren Beiträgen wird über Gewerkschaftsproteste in einem VW-Werk im polnischen Poznan-Antoninek berichtet. (jW)

Graswurzelrevolution, Dezember 2017, 24 S., 3,80 Euro, Bezug: Verlag Graswurzelrevolution e. V., Vaubanallee 2, 79100 Freiburg, E-Mail: abo@graswurzel.net

Mehr aus: Politisches Buch
  • Dieter Nake vermittelt einen Überblick über die Nelkenrevolution in Portugal. Die Bedeutung der PCP erwähnt er aber leider nicht
    Urte Sperling
  • Neues Heft der Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung erschienen
    Rainer Holze