Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.11.2017, Seite 6 / Ausland

Amnesty kritisiert ­Abkommen zu Rohingya

Rangun. Amnesty International (AI) hat die geplante Rückführung der geflohenen Rohingya nach Myanmar scharf kritisiert. Die Rückkehr der muslimischen Flüchtlinge sei »undenkbar«, bevor nicht das »Apartheid-System« in dem Land aufgebrochen werde, teilte die Chefin des Bereichs Flüchtlingsrechte bei AI, Charmain Mohamed, am Freitag mit. »Gespräche über Rückführungen sind eindeutig verfrüht, da immer noch fast täglich Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch ankommen, um den ethnischen Säuberungen in Myanmar zu entfliehen«, schrieb Mohamed. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland