Aus: Ausgabe vom 20.11.2017, Seite 2 / Inland

Bild: Ralf Schlesener/ ICAN

Atomwaffen verbieten

In mehr als 30 Orten der Bundesrepublik demonstrierten am Samstag Hunderte Menschen gegen atomare Rüstung und Krieg. Sie folgten dem Aufruf eines Bündnisses mehrerer Friedensorganisationen. In Berlin verband eine Menschenkette die Botschaften Nordkoreas und der USA. Die nach Angaben der Veranstalter etwa 700 Teilnehmer forderten den Beitritt Deutschlands zum UN-Atomwaffenverbot und den Abzug aller US-Atombomben (Foto). Sie kritisierten, dass sich bei den Sondierungsgesprächen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen allein letztere für einen Atomwaffenbann einsetzten. (AFP/jW) Siehe Seite 8


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Inland