Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.10.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Bittere Trauben«. Arbeitskämpfe in den südafrikanischen Weinbaugebieten. Die südafrikanische Gewerkschaft CSAAWU vertritt Landarbeiter und hat seit 2012 mehrfach erfolgreiche Streiks im Weinbausektor durchgeführt, die teils zu deutlichen Lohnerhöhungen führten. Vertreter der Basisgewerkschaft berichten über ihre Kämpfe. Heute, 10.10., 16 Uhr, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, Uhlhornsweg 49, Oldenburg. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

»Wirtschaftsverbrechen und andere Kleinigkeiten«. Gerd Bedszent liest im Rahmen der Gegenbuchmasse 2017 aus seinem neuen Buch. Mittwoch, 11.10., 20 Uhr, Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, Frankfurt am Main. Infos: www.club-voltaire.de

»Che lebt!« Öffentliche Versammlung der Freundschaftsgesellschaft BRD–Kuba Mainz zum Andenken an Ernesto »Che« Guevara, u. a. mit dem Film »Hasta la Victoria Siempre!« von Santiago Álvarez (Kuba 1967, 20 min). Mittwoch, 11.10., 19.30 Uhr, Haus der Jugend, Mitternachtsgasse 8, Mainz

»Wölfe mitten im Mai«. Ein politischer Liederabend mit Kai Degenhardt und Rolf Becker. Mittwoch, 11.10., 19 Uhr, Fabrik K 14, Lothringer Str. 64, Oberhausen. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

»Organisieren oder organisiert werden?« Die Basisgruppe Antifaschismus Bremen stellt sich und das überregionale kommunistische »… ums Ganze!«-Bündnis vor. Mittwoch, 11.10., 15 Uhr, Couchcafé im »Glaskasten«, Uni Bremen, Bibliothekstr. 1, Bremen

Mehr aus: Feuilleton

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!