Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.10.2017, Seite 5 / Inland

Post-Chef: Weniger Steuern, weniger Service

Berlin. Der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Post AG, Frank Appel, hat Forderungen an die kommende Bundesregierung gestellt. »Das Postgesetz, das die Sechs-Tage-Zustellung bei uns vorschreibt, ist 20 Jahre alt. Wir befinden uns im digitalen Zeitalter, in dem die Briefmengen sinken und die Kunden eine andere Haltung zur Postsendung haben. All das werden wir mit der neuen Regierung besprechen«, sagte Appel der Welt am Sonntag. Große Konzerne, wie die Post, sollten entlastet werden. Eine Möglichkeit wäre, dass der Staat die Unternehmensgewinne abhängig von der Zahl der Mitarbeiter erfasse. »Wer viele Beschäftigte hat, zahlt dann geringere Steuern als etwa ein Hightech-Unternehmen, das weniger Leute zählt«, so Appel. (jW)