Aus: Ausgabe vom 15.09.2017, Seite 4 / Inland

Parteien wollen seltener wählen lassen

Berlin. Die Fraktionsspitzen aller Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Sie sollte in der kommenden Legislatur beschlossen werden und dann nach der folgenden Bundestagswahl 2021 gelten. Spitzenvertreter der Unions­parteien, der SPD, der Grünen und der FDP plädierten für den Vorschlag. Auch Linke-Kofraktionschef Dietmar Bartsch zeigte sich offen für die Verlängerung. (dpa/jW)

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.

Mehr aus: Inland