3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 26.06.2017, Seite 5 / Inland

Einem Fünftel droht ­Altersarmut

Berlin. Ab 2036 ist jeder fünfte Neurentner einer Studie zufolge von Armut bedroht. Menschen, die 2015 in Rente gingen, hatten dagegen »nur« ein Risiko von etwa 16 Prozent, heißt es in einer am heutigen Montag veröffentlichten Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung. Als armutsgefährdet gilt jemand, dessen Nettoeinkommen unter 60 Prozent des Durchschnitts des Landes liegt.

Die Autoren der Studie sagen zudem wegen der Ausbreitung des Niedriglohnsektors und Phasen von Arbeitslosigkeit voraus, dass mehr Menschen Grundsicherung beantragen müssen. Sieben Prozent der künftigen Rentner aus den geburtenstarken Jahrgängen um 1964 könnten dann auf diese staatliche Unterstützung angewiesen sein. 2015 waren es 5,4 Prozent. Die Grundsicherung stockt die Renten regional unterschiedlich auf, liegt aber fast immer unter 958 Euro.(Reuters/jW)

Mehr aus: Inland

Startseite Probeabo