Aus: Ausgabe vom 21.04.2017, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Die Rapper Bizon (re.) und Mental (li.) kommen aus der berüchtig
Die Rapper Bizon (r.) und Mental (l.) kommen aus der berüchtigten Banlieue Les Tarterts: »Re: Im Mekka des Rap«

Re: Im Mekka des Rap

Der Sound der Banlieues

Corbeil-Essonnes im Süden von Paris, wo das Hochhausviertel liegt, gilt als ein Mekka des französischen Rap. Das Rap-Duo PNL ist hier groß geworden. Wen die wohl wählen?

Arte, 19.45

Das Märchen vom sauberen Auto

Wie der Umweltschutz ­ausgetrickst wird

Nur viereinhalb Liter auf 100 Kilometer laut Prospekt: Der niedrige Verbrauch seines Mercedes-B-Klasse-Diesel soll Umwelt und Portemonnaie des Langstreckenfahrers Udo Strauß schonen. Alles Lüge, kurz gesagt.

3sat, 20.15

Makro: Frankreichs Misere

Wirtschaft in 3sat

Seit der Euro-Einführung hat Frankreichs Export ein Drittel seiner Weltmarktanteile verloren. Der Staat ist verschuldet, die Industrie schrumpft, das platte Land verödet und »ver-Le-Pen-t«. Mal sehen, ob hier mehr geboten wird als der übliche neoliberale Müll.

3sat, 21.00

Too Young to Die

Bruce Lee – Die Faust Hollywoods

Er war der erste chinesische Superstar und inspirierte Millionen Menschen rund um den Globus mit seinem Schaffen. Als er mit 32 Jahren stirbt, steht eine Nation unter Schock. Als einer von Millionen namenlosen Einwanderern kommt der junge Lee 1959 in die USA. Mit nur einem einzigen Hollywood-Film »Der Mann mit der Todeskralle« revolutioniert er das Genre des Actionfilms. Lee ist exzeptioneller Kämpfer, brillanter Kampfchoreograph, nachdenklicher Philosoph und Sportsmann mit eisernem Willen. Doch seine Disziplin fordert 1973 ihren Tribut. Nachdem er seinen kritischen gesundheitlichen Zustand wochenlang ignoriert hat, stirbt Bruce Lee während der Postproduktion des Films.

Arte, 21.45

Europa-Reportage

Ein neues Leben in Malta – Auf den Spuren deutscher Auswanderer

Malta – echt jetzt? Einst trafen wir dort den »Schneemann« Jörg Fausers. Malta ist das kleinste EU-Land. In der »Europa-Reportage« werden einige deutsche Auswanderer vorgestellt. Die einen wollen einfach nur abtauchen, die anderen halten Malta für den besten Platz, ihre Unternehmensidee zu verwirklichen: Von der Buchautorin über die Tauchschule bis hin zur Filmbranche und der ständig wachsenden Zahl von Anbietern von Sportwetten und Kasinospielen – die Möglichkeiten, in Malta zu »landen«, sind so vielfältig wie die Insel.

Tagesschau24, 23.15

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Feuilleton