Aus: Ausgabe vom 18.04.2017, Seite 6 / Ausland

Expräsidentin in Südkorea angeklagt

Seoul. Die ehemalige südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye ist am Montag unter anderem wegen Korruption angeklagt worden. Das teilte die Seouler Staatsanwaltschaft mit. Park Geun Hye wird vorgeworfen, sie habe gemeinsam mit ihrer Jugendfreundin Choi Soon Sil Millionenbeträge von koreanischen Unternehmen erhalten. Diesen seien im Gegenzug politische Gefälligkeiten gewährt worden. Zudem wird der Expräsidentin vorgeworfen, streng vertrauliche Regierungsdokumente weitergegeben zu haben. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland