Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.04.2017, Seite 10 / Feuilleton
Pressefreiheit

Ein Euro Solidarität

So selten es vorkommt, dass die hiesigen »Leitmedien« einmal im Recht sind: Die Inhaftierung des Welt-Korrespondenten Deniz Yücel und seiner über 150 eingesperrten Kollegen durch die türkischen Behörden, weil ihnen ihre kritische Berichterstattung nicht passt, ist genau die himmelschreiende Unrechtstat, als die sie hier landauf, landab angeprangert wird. Dass Yücel viel Richtiges und Wichtiges (nicht nur) über die Türkei zu schreiben weiß, kann man in seinem Buch »Taksim ist überall. Die Gezi-Bewegung und die Zukunft der Türkei« nachlesen, das ab dem 12. April wieder zu beziehen ist. Die Edition Nautilus legt eine Sonderausgabe des Bandes auf, von der, zusätzlich zum Honorar, ein Solidaritätseuro pro verkauftem Exemplar an den Autor geht. Sie beinhaltet Aktualisierungen, die Yücel bereits 2014 für eine neue Auflage vorgenommen hatte. Auf seine Bitte hin haben Freunde und Kollegen wie u. a. Özlem Topçu, Arno Frank und Jörg Sundermeier einzelne Kapitel nochmals redigiert. (jW)

Deniz Yücel: Taksim ist überall. Die Gezi-Bewegung und die Zukunft der Türkei. Mit einem aktuellen Vorwort von Doris Akrap, Daniel-Dylan Böhmer und Özlem Topçu, Edition Nautilus, Hamburg 2017, 242 S., 14,90 Euro

Mehr aus: Feuilleton