Aus: Ausgabe vom 06.04.2017, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Yannis wird bei dem Versuch, Chryssa zu folgen, erwischt: »River
Yannis wird bei dem Versuch, Chryssa zu folgen, erwischt: »Riverbanks«

Re: Die Europaretter

Wie der »Pulse of Europe« schlägt

Der Anwalt Daniel Röder aus Frankfurt am Main hat sie angestoßen: engagierte Europäer, die das Feld nicht den Nationalisten überlassen wollen. Das Problem: Nicht nur Nationalisten sind gegen dieses Europa.

Arte, 19.45

Ku’damm 56 (1/6)

Das ist schon eine sehr gelungene TV-Sache, auch wenn der Osten mal wieder ein wenig zu dunkel abgebildet ist. 1956: Die junge Monika Schöllack wird wegen ungebührlichen Benehmens der Hauswirtschaftsschule verwiesen. Sie kehrt zurück nach Westberlin zu ihrer Mutter Caterina und ihren Schwestern Helga und Eva. Monikas Rauswurf ist für Caterina ein weiterer Beleg für das Versagen ihrer Tochter. Sie befürchtet, niemals einen Mann zu finden, der Monika heiratet. In der Tanzschule aber trifft Monika auf Freddy, der dort mit seiner Band für die musikalische Begleitung sorgt. Er weckt ihr Interesse für die neue Musik aus den USA, den Rock ’n’ Roll. Mit der tollen Claudia Michelsen. Drehbuch: Annette Hess. Teil 2 und 3 im Anschluss; Teil 4 bis 6 folgen am 13. April.

Arte, 20.15

German Angst

Sind »wir« feiger als andere Nationen? Fürchteten 2015 in Deutschland 45 Prozent der Befragten, einem terroristischen Anschlag zum Opfer zu fallen, waren es ein Jahr später bereits 76 Prozent. Dabei liegen selbst nach den jüngsten Attentaten die Opferzahlen in Westeuropa deutlich niedriger als in den 1970er und 1980er Jahren. Und der Wald ist auch noch da. Die Superreichen werden immer mehr. Das schreckt merkwürdigerweise die wenigsten.

3sat, 20.15

Riverbanks

Eine Liebe in Zeiten der Flucht

Diese Geschichte spielt am Grenzfluss Evros. Hier schleust die junge Chryssa Flüchtlingskinder aus der Türkei nach Griechenland. In deren Rucksäcken befinden sich Drogen. Sollten die Kinder erwischt werden, sind sie nicht strafmündig. Eines Nachts beobachtet der griechische Soldat Yannis, der mit einem Trupp Freiwilliger das Gebiet am Evros von Minen befreit, die Schleuserin. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Gemeinsam beschließen sie zu flüchten, um ein neues Leben zu beginnen. Doch die Drahtzieher des Schmuggels verfolgen sie: Drogenboss Levo ist der Vater von Chryssas Kind. Interessant! GR/D/TUR/F 2015. Regie: Panos Karkanevatos.

Arte, 22.35

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Feuilleton