Aus: Ausgabe vom 21.03.2017, Seite 7 / Ausland

China und Israel wollen stärker kooperieren

Beijing. China und Israel wollen ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit ausbauen. Bei einem Treffen von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Chinas Premier Li Keqiang in Beijing unterzeichneten beide Seiten am Montag mehrere Abkommen, wie der Fernsehsender CCTV berichtete. Geplant seien demnach neue Kooperationen im Technologiesektor und in der Luftfahrt. Sowohl Li Keqiang als auch Netanjahu sagten laut CCTV zu, die im vergangenen Jahr begonnenen Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen vorantreiben wollen. (dpa/jW)

Neue Ausgabe vom Dienstag, 19. Dezember erschienen — jetzt einloggen! Oder abonnieren.
Mehr aus: Ausland
  • Erneut Tausende Menschen festgenommen. Merkel weist Erdogans Nazivergleich zurück
  • Hunderttausende demonstrierten in London gegen Privatisierungen im National Health Service. Protest soll ausgeweitet werden. Gespräch mit Hugh Caffrey
    Christian Bunke
  • Islamisten greifen in Damaskus an, um Verhandlungen zu torpedieren
    Karin Leukefeld
  • Pristina will eigene Armee aufstellen – wenn nötig auch gegen die serbische Minderheit
    Roland Zschächner
  • OAS-Generalsekretär will Venezuelas Regierung stürzen. Scheitert er, droht nicht nur sein Karriereende
    André Scheer
  • Die polnische Regierungspartei will alle »Überbleibsel des alten Regimes« beseitigen
    Reinhard Lauterbach