Aus: Ausgabe vom 21.03.2017, Seite 1 / Ausland

»Brexit«: Antrag auf EU-Austritt am 29. März

London/Brüssel. Die britische Premierministerin Theresa May (Foto) wird am 29. März den Austritt ihres Landes aus der EU beantragen. Neun Monate nach dem historischen »Brexit«-Referendum macht sie so den Weg für die Verhandlungen mit Brüssel frei. Die Mitgliedschaft in der Europäischen Union wird voraussichtlich im März 2019 enden. May werde übernächsten Mittwoch einen entsprechenden Brief nach Brüssel schicken, sagte ein Regierungssprecher am Montag. Außerdem sei am selben Tag eine Stellungnahme im Londoner Parlament geplant. »Wir sind an der Schwelle der wichtigsten Verhandlung dieses Landes für eine Generation«, teilte Brexit-Minister David Davies mit. Verhandlungsziel sei eine neue positive Partnerschaft mit der EU, die allen Nationen und Regionen im Königreich gerecht werde. (dpa/jW)

Neue Ausgabe vom Samstag, 24. Juni erschienen — jetzt einloggen! Oder abonnieren.
Mehr aus: Ausland
  • Erneut Tausende Menschen festgenommen. Merkel weist Erdogans Nazivergleich zurück
  • Hunderttausende demonstrierten in London gegen Privatisierungen im National Health Service. Protest soll ausgeweitet werden. Gespräch mit Hugh Caffrey
    Christian Bunke
  • Islamisten greifen in Damaskus an, um Verhandlungen zu torpedieren
    Karin Leukefeld
  • Pristina will eigene Armee aufstellen – wenn nötig auch gegen die serbische Minderheit
    Roland Zschächner
  • OAS-Generalsekretär will Venezuelas Regierung stürzen. Scheitert er, droht nicht nur sein Karriereende
    André Scheer
  • Die polnische Regierungspartei will alle »Überbleibsel des alten Regimes« beseitigen
    Reinhard Lauterbach