3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 16.03.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Werner Möller – ein Arbeiterdichter und Revolutionär aus Barmen«. Gerhard Engel stellt die Biographie vor. Olaf Reitz liest aus Möllers Gedichten. Heute, 16.3., 19 Uhr, Café Ada, Wiesenstr. 6, Wuppertal. Veranstalter: Verein zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal e. V. in Kooperation mit dem Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark

»(Bedingungsloses?) Grundeinkommen: Kritische Revision eines Modells«. Geschichte, Grundidee und unterschiedliche Konzepte des »Bedingungslosen Grundeinkommen«. Entwicklung und Stand der Diskussion, Ideologische Verkürzungen aus der Perspektive der Wertabspaltungskritik und Diskussion möglicher emanzipatorischer Inhalte bzw. Mindestbedingungen. Infoveranstaltung heute, 16.3., 20 Uhr, Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

»… von der Kirche zum Kommunismus«. Referenten: Edda und Karl-Helmut Lechner (beide Theologen, Norderstedt). Freitag, 17.3., 16.30 Uhr, Bürogebäude, Franz-Mehring-Platz 1, Berlin. Veranstalter: Rotfuchs-Regionalgruppe Berlin-Zentrum

»Der Kuaför aus der Keupstraße«. Der Dokumentarfilm thematisiert den Nagelbombenanschlag vor einem türkischen Friseursalon in der Kölner Keupstraße am 9. Juni 2004. Es geht um die Folgen für die Opfer und ihre Angehörigen, gegen die als Hauptverdächtige jahrelang ermittelt wurde. Freitag, 17.3., 20 Uhr, Kurt-Eisner-Verein, Westendstr. 19, München. Veranstalter: Bündnis gegen Naziterror und Rassismus

Mehr aus: Feuilleton

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!