Gegründet 1947 Donnerstag, 21. November 2019, Nr. 271
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.03.2017, Seite 1 / Ausland

Türkei: Militär gegen Kurden

Diyarbakir. Der türkische Staat hat eine der größten Militäroffensiven der vergangenen Jahre gegen die kurdische Bevölkerung im Südosten des Landes gestartet. Laut offiziel­len Verlautbarungen soll sie sich gegen die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) richten. Rund 7.000 Gendarmen und 600 Elitepolizisten sowie Dutzende Helikopter und Panzerfahrzeuge waren an dem großangelegten Einsatz ab Sonntag abend in Lice in der Provinz Diyarbakir beteiligt, wie es am Montag aus »Sicherheitskreisen« hieß. Der nach der Verhaftung der beiden Kobürgermeister von Diyarbakir (kurdisch: Amed) im vergangenen November von Ankara als Zwangsverwalter eingesetzte Gouverneur teilte mit, über 18 Dörfer sei bis auf weiteres eine strenge Ausgangssperre verhängt worden. Demnach sollen bei der Operation PKK-Mitglieder und ihre Helfer »neutralisiert« werden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland