1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 29.05.2010, Seite 2 / Inland

Sicherheitsstandards in Gorleben vor Absenkung?

Gorleben. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) will offenbar die Sicherheitsstandards im geplanten Atommüllendlager Gorleben senken. Es sei nun auf Bitten der Atomindustrie geplant, auf eine Rückholbarkeit der hochradioaktiven Abfälle zu verzichten, berichtete das ARD-Magazin »Kontraste«. Eine Offenhaltung und sichere Überwachung des Endlagers über viele Jahre wäre teuer. Die Kosten müßten die AKW-Betreiber auf den Strompreis umlegen. Ein Interview zum Thema habe Röttgen abgelehnt. Anfang des Jahres hatte der Minister grünes Licht für die weitere Erkundung des Salzstocks Gorleben als Endlager für hochradioaktiven Atommüll gegeben.

(ddp/jW)