Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2024, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 28.05.2010, Seite 1 / Inland

CDU-Politiker will Reiche besteuern

Düsseldorf. Der stellvertretende Bundesvorsitzende des sogenannten Arbeitnehmerflügels der CDU (CDA), Gerald Weiß (Foto), forderte am Donnerstag angesichts der schlechten Haushaltslage, höhere Abgaben für Spitzenverdiener zu prüfen. «Wir brauchen Belastungsgerechtigkeit. Jeder soll in dieser schwierigen Phase der Haushaltskonsolidierung tragen müssen, was er tragen kann», so Weiß am Donnerstag in der Internetausgabe des Handelsblatts. Deswegen müsse auch über eine Anhebung des Spitzensteuersatzes nachgedacht werden. Bereits Anfang des Monats hatte sich der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) für eine höhere Besteuerung von Vermögenden ausgesprochen. Ähnlich äußerte sich am Donnerstag auch der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß. Die Grünen forderten dagegen eine einmalige Vermögensabgabe.

(ddp/jW)