Gegründet 1947 Montag, 28. September 2020, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.11.2009, Seite 5 / Inland

Afrikaner von ­Neonazi überfallen

Hamburg. Ein Afrikaner ist bereits am Samstag abend in Hamburg von einem mutmaßlichen Neonazi überfallen worden. Er erlitt schwere Kopfverletzungen und mußte am Sonntag notoperiert werden. Nach Polizeiangaben vom Dienstag ist der 37jährige noch immer nicht vernehmungsfähig. Er hatte am Samstag mit seinem Auto an einer Ampel gehalten, als ein Mann einen fremdenfeindlichen Aufkleber an die Rückseite des Wagens heftete. Darauf angesprochen, schlug der Angreifer mehrmals auf den Kopf des Geschädigten ein. Nach dem Täter wird weiter gefahndet. Er war vom Tatort geflüchtet.

(jW)