Aus: Ausgabe vom 22.12.2016, Seite 2 / Ausland

Bild: EPA/dpa - Bildfunk

Tödliches Feuerwerk

Zahlreiche Menschen sind in der mexikanischen Stadt Tultepec im Bundesstaat México bei einer Reihe von Explosionen auf einem Markt für Pyrotechnik getötet und verletzt worden. Mindestens 31 Menschen seien bei dem Unglück ums Leben gekommen, sagte der Stabschef der Provinzregierung am frühen Mittwoch morgen (Ortszeit). Rund 70 weitere Menschen wurden verletzt. Fernsehbilder zeigten eine ganze Reihe schwerer Explosionen und eine große Rauchwolke über der Ortschaft im Zentrum des Landes, rund 40 Kilometer nördlich von Mexiko-Stadt. (dpa/jW)

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Ausland
  • Jahresrückblick 2016. Heute: Brasilien. Demokratie ausgehebelt: Systembruch hat gravierende Folgen auch für die internationale Politik
    Peter Steiniger
  • Demokratische Republik Kongo: Staatschef Joseph Kabila will nicht abtreten. Er stützt ein System, an dem auch westliche Konzerne gut verdienen
    Christian Selz, Kapstadt
  • Türkische Regierung macht Prediger Fethullah Gülen für Mord an russischem Botschafter verantwortlich
    Nick Brauns