75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Januar 2022, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Alle Kräne stehen still

    In ganz Europa streikten 40000 Hafenarbeiter gegen geplante EU-Richtlinie. Die größten deutschen Häfen waren »dicht«, auch die Lotsen machten mit
    Von Peter Wolter
  • Idee der Zukunft

    Weltweite Alternative: Die Aktualität des Kommunismus ist größer denn je.
    Von Aurélio Santos, Portugiesische Kommunistische Partei
  • Universelle Basisdemokratie

    Das Neue Historische Projekt: Wirtschaft, Gesellschaft und Demokratie nach dem globalen Kapitalismus.
    Von Heinz Dieterich
  • Teures Sparpaket

    Krankenkassen: Gesetz könnte für Patienten bis zu 336 Euro Aufzahlung je Arzneimittelpackung bedeuten
  • Kliniken als Geschenk

    Bürgerinitiative kritisiert Privatisierung in Gießen und Marburg durch hessische Landesregierung. Abwarten von Volksbegehren und Volksentscheid gefordert
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Abgeschrieben

    ATTAC-Erklärung zum Auftakt der Kampagne gegen »Terminator-Technologie«
  • Gute Mienen in Astana

    Juschtschenko und Putin loben bei Treffen in Kasachstan Erdgas-Abkommen. Ukrainischer Präsident kritisiert Parlamentsbeschluß zur Regierungsauflösung
  • Suppe mit Beigeschmack

    Frankreich: Rechtsextreme nutzen Hilfsaktion für rassistische Provokation
    Von Jutta Hartlieb (AFP)
  • Zeichen stehen auf Krieg

    Sri Lanka: Spannungen zwischen Regierung und tamilischen Befreiungstigern wachsen. Kaum lösbare Aufgabe für norwegischen Vermittler
    Von Hilmar König
  • Besatzer sperren Städte ab

    Irak: Ortschaften mit großem Widerstandspotential eingezäunt. Marionettentruppen sollen Bewachung übernehmen. US-Präsident attackierte Gegner des Kriegs
    Von Rainer Rupp
  • Lebenslang Schulden

    Absurder Immobilienmarkt in Spanien: Angesichts extremer Preise bieten Banken jetzt superlange Laufzeiten, um die Raten bezahlbar zu halten
    Von Ralf Streck
  • Qual und Torheit

    Zwei-Personen-Bürgerkrieg: Patrice Chéreau hat Joseph Conrad verfilmt
    Von Peer Schmitt
  • Stalin und tanzende Eisbären

    Tschüssikowski Berlin: Kent Nagano trotzt der Mozartmania und präsentiert große Violinkonzerte
    Von Rainer Balcerowiak
  • Niemals zurückbleiben

    Auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz spielt die legendäre Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot gegen die Dummheit in der Musik
    Von Julia Schön
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Straßen sind ein öffentlicher Raum, in dem Meinungsäußerungen wie Bitten unserer Mitmenschen ihren legitimen Platz haben.«
  • Die ganz andere Medizin

    Die Stiftung Warentest hat alternative und homöopathische Heilmittel untersucht. Ihre Ergebnisse dürften Geistheiler ernüchtern
    Von Thilo Spahl