Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Kleine Fehlerdiskussion

    Unionsspitze uneins über Ergebnis der Bundestagswahl. Junge Union ermöglicht CDU und CSU eine Vergangenheitsbewältigung auf der Spielwiese
    Von Sebastian Gerhardt
  • »Frieden um jeden Preis!«

    Anklageschrift gegen Militarismus und Krieg: Aus dem unlängst erschienenen Briefwechsel zwischen Käte und Hermann Duncker 1915 bis 1917.
  • Ein saniertes Haus

    Nach dem Wahlerfolg der Linkspartei.PDS darf die Rosa-Luxemburg-Stiftung auf deutlich mehr staatliche Fördermittel als bisher hoffen
    Von Lars Jeschonnek
  • Zum Rechnen nicht zu doof

    Berliner Jugendbündnis diskutierte über Initiativen für eine gesetzliche Ausbildungsplatzabgabe. Bundestagsabgeordnete der Linkspartei sagt Unterstützung zu
    Von Wera Richter
  • Verzichtsstrategie

    Tarifpolitische Konferenz der IG Metall: Weiter auf dem Weg zur Untergrabung der Flächentarifverträge
    Von Daniel Behruzi, Mannheim
  • Abgeschrieben

    Forderungen der Bundeswehr-kritischen Gruppe »Darmstädter Signal«
  • Polittragödie um Kaschmir

    Das Erdbeben und die Folgen: Indien und Pakistan verpaßten die Chance für vertrauensbildende Maßnahmen
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • US-Südgrenze dicht

    7,5 Milliarden Dollar für den weiteren Ausbau der Befestigungsanlagen zu Mexiko. Bush will »illegaler Einwanderung ein Ende setzen«
    Von Gloria Fernandez
  • Geschaßt – und doch beklatscht

    Georgien: Exaußenministerin will Oppositionsführerin werden. Sympathiebekundungen für US-Hoffnungsträgerin
    Von Knut Mellenthin
  • Konjunkturspritze

    Nach Jahren des ungebremsten Exportwachstums will die chinesische Führung mit dem neuen Fünfjahrplan die Binnenwirtschaft ankurbeln
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Der nächste bitte: Ford

    Der US-Konzern zieht bei der Erpressung der Belegschaft nach, während Debatten über die Konkurrenzfähigkeit der Autoindustrie und des US-Gesundheitswesen zunehmen
    Von Sebastian Gerhardt