3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Auf, auf zum Kampf

    Linksbündnis für vorgezogene Bundestagswahl auf Vorstandsebene perfekt. PDS setzt sich mit Namen durch. Ausgang einer Urabstimmung bei WASG ungewiß
    Von Wera Richter
  • 5024 zum Zehnten

    Sollen die jW-Festlesewochen weitergehen? Am 18. Juni können Sie mit uns bei einem Glas Wein darüber diskutieren
  • Die doppelte Festung

    Malta – eigenartiges Inselreich zwischen Kontinenten und Kulturen. Impressionen aus der kleinsten EU-Republik.
    Von Gerd Schumann
  • Lebensverkürzende Maßnahmen

    Fallpauschalen und Privatisierung: Wie die Krankenversorgung verschlechtert wird und sich damit trotzdem noch mehr Geld verdienen läßt.
    Von Hermann Werle
  • CIA wußte von Anschlagsplänen

    Weltweiter Aktionen für Auslieferung des Terroristen Posada Carriles an Venezuela. Demonstration auch in Berlin
    Von Harald Neuber
  • Staatliche Rechtsbeugung

    US-Regierung macht die Justiz zu einem Instrument ihrer Politik. Der »Fall« der Anwältin Lynne Stewart ist nur ein Beispiel dafür
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Washington dreht am Geldhahn

    USA wollen Vereinte Nationen nach ihrem Muster zuschneiden. Gesetzentwurf sieht drastische Beitragskürzungen bei Nichtbefolgen der Weisungen vor
    Von Jim Lobe (IPS), Washington
  • Zwist hinter den Kulissen

    Kaschmir: Indische Separatisten bestehen nicht länger auf Referendum. Machtkampf zwischen Fraktionen der Abspaltungsbewegung
    Von Thomas Berger
  • Die Propheten vom Berg

    Von der Peripherie ins Zentrum: Bernhard Walpen hat den Siegeszug neoliberaler Ideologie als die Geschichte der Mont-Pèlerin-Gesellschaft nachgezeichnet
    Von Christoph Jünke
  • Biermanns Beste

    Die hundert besten Biere der Welt (75): Samuel Adams Boston Lager
  • Lange Aua-Minuten

    Ghetto-Kids auf der Berliner Hinterbühne: »Intifada im Klassenzimmer« ist besser als jedes Theater
    Von Alexander Reich
  • Tanz der Zelte

    Die deutsch-iranische Choreografie »Letters from Tentland« auf der Biennale in Venedig. Ein Gespräch mit Helena Waldmann
    Interview: Gabriela Beck
  • Die Bewegung verfälscht

    Friedrich Engels schrieb 1873 einen Brief an August Bebel über die Last der »Einigungsschreier«
  • Unter roter Flagge

    Vor 100 Jahren meuterten vor Odessa die Matrosen des Kriegsschiffs »Potemkin« – Aufschwung des revolutionären Kampfes in Rußland
    Von Gerd Fesser

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!