5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Berlusconi, die zweite?

    Italiens Ministerpräsident erklärte am Mittwoch seinen Rücktritt – und kündigte eine neue Regierung unter seiner Führung an
    Von Damiano Valgolio
  • Bewaffneter Frieden

    Rätselhaftes Belarus: Sieg des Sozialismus in einem Land oder letztes Reich des Bösen in Europa? Die belorussische Armeereform. (Teil II und Schluß)
    Von Frank Preiß
  • Grüne im Rüstungsrausch

    Haushaltsausschuß beriet über Raketenabwehrsystem MEADS. Kritik von Friedensbewegung
    Von Wera Richter
  • Legale Vergiftung

    Die Verbraucherschutzorganisation foodwatch untersuchte in einer Studie den permanenten Futtermittelskandal in Deutschland. Schwere Vorwürfe gegen Renate Künast
    Von Rainer Balcerowiak
  • Hamburg rüstet auf

    Landes-CDU feiert schon vorab »Deutschlands härtestes Polizeigesetz«. Datenschützer warnen vor »bedenklicher Grundtendenz«
    Von Swantje Unterberg
  • Streit um Zwangsumzüge

    Bei der Frage über die »Angemessenheit des Wohnraums« für ALG-II-Empfänger ist der Konflikt in der SPD-PDS-Koalition in Berlin voll entbrannt
    Von Christian Linde
  • »Nie wieder Krieg ohne uns«

    1995–2005: Zehn Jahre junge Welt in Eigenregie. Eine jW-Schlagzeile vor zehn Jahren: Der 8. Mai 1945 und die nächsten deutschen Kriege – 1995 machte der Bundestag den Weg frei
  • Keine »Revolution« in Belarus

    Lukaschenko greift bei Rede zur Lage der Nation den Westen massiv an. »Umsturzversuche werden scheitern.«
    Von Tomasz Konicz
  • »Der Job geht an die Christen«

    Die neue Regierung Libanons hat nur eine Aufgabe: Wahl eines US-treuen Präsidenten vorzubereiten und durchzuführen
    Von Jürgen Cain Külbel
  • Volksmeinung blieb ungehört

    Griechenland: EU-Verfassung von Parlament ratifiziert. Kommunisten wollen weiter kämpfen
    Von Heike Schrader, Athen
  • Eine Niederlage für George Bush?

    Kandidat des US-Präsidenten für Amt des UNO-Botschafters schwer angeschlagen. Auch republikanische Senatoren zweifeln an John Bolton
    Von Knut Mellenthin
  • Eine Frage der Stärke

    Der neoliberale Globalisierung Fesseln anlegen? Auf dem 13. isw-Forum in München diskutierten Wissenschaftler und Gewerkschafter die »Zukunft der Arbeit«
    Von Paul B. Kleiser
  • Angetrachtelt

    Würfel, die gefallen sind, jetzt in Würfel geschnitten: »Kismet« – ein Biedermeier-Road-Movie
    Von Frank Geber
  • Ohne Gnade

    Ulrich Wickert, die Mutter der Schmerzen, hat einen neuen Papa
    Von Peer Schmitt
  • Viel Blick

    Romantisch und liebevoll: Am Sonntag endete in Dresden das 17. Filmfest für Animations- und Kurzfilme
    Von Ina Bösecke
  • Ewig Mittelfeldstratege

    Aus indie wurde interessant, mitsamt Querverweisen: Klaus Walter und Komplizen feiern zwanzig Jahre »Der Ball ist rund« beim Hessischen Rundfunk
    Von Marek Lantz
  • Leserbriefe an die junge Welt

    »Daß 60 Jahre nach dem Faschismus in Deutschland die Rede davon sein kann, aus der Geschichte gelernt zu haben, darf stark bezweifelt werden.«
  • Herz, das nicht aufgeht

    Zusammenhänge dreier Volkskrankheiten: Kranke Pumpe, Depressionen, Diabetes
    Von Wolfgang Kappler
  • Dynamo-betriebene Eisbären

    Aufschwung Ost ist im Eishockey spät und ohne Verleugnung der eigenen Geschichte gelungen
    Von Klaus Weise
  • Das große Nuscheln

    Erich Mielke dürfte not amused gewesen sein: Eine Diskussion zum Thema Fußball in der DDR
    Von Frank Willmann
  • Gut Blut

    Das IOC zählt Prämien an der Spree
    Von Klaus Huhn