75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 8. Dezember 2022, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Ticket ins Parlament

    Baskische Kommunisten ermöglichten mit ihrem Wahlerfolg linker Unabhängigkeitsbewegung Einzug in Regionalvertretung
    Von Ralf Streck, Donostia / San Sebastian
  • Teheran wird eingekreist

    Nach dem besetzten Irak und Afghanistan könnten demnächst auch von Irans Nachbarland Aserbaidschan aus US-Truppen operieren
    Von Norman Griebel
  • Offensive für Geistergeiseln

    Nach Berichten über dubiose Massenentführung bereiten Besatzer im Irak massive Militäroperation gegen Widerstandsgruppen vor
    Von Norman Griebel und Rüdiger Göbel
  • Schwere Gefechte um Al Qaim

    US-Truppen belagern von Widerstandsgruppen gehaltene Stadt an irakisch-syrischer Grenze. Strom- und Wasserzufuhr unterbrochen. Krankenhaus bittet um Hilfslieferungen
    Von Joachim Guilliard
  • Bewegung oder Stillstand?

    Spekulationen um Durchbruch im Streit um Irans Atomprogramm. Striktes Stillschweigen über Fortgang der Verhandlungen mit EU-Troika. Neue Beratungsrunde
    Von Knut Mellenthin
  • Etappensieg

    Ecuador: Soziale Proteste gegen Regierung halten an. Kongreß enthob Richter ihres Amtes
    Von Alexandra Cortés
  • Yudhoyono setzt Zeichen

    Wichtige Erfolge für Indonesiens neuen Präsidenten vor allem in der Außenpolitik
    Von Thomas Berger
  • Geier im Phoenix-Kostüm

    Das Ende von MG Rover kam auf Raten. 6000 Beschäftigte verloren ihren Job, doch die letzten Besitzer sahnten noch kräftig ab
    Von Christian Bunke, Birmingham
  • Ein Richter-Revue-Star

    Weitgehend milde und von Tomatendiebstählen vor Gericht nicht überzeugt: Rüdiger Warnstädt hat eine Anekdotensammlung vorgelegt.
    Von Anne Hahn
  • Münzen anbeten

    Weder verstaubt noch nebensächlich: Schillers »Kabale und Liebe« an der Neuen Bühne Senftenberg
    Von Stefan Amzoll
  • Alles klar

    Wenn Punk, dann bitte nur von der bewußtseinserweiternden Sorte: Schwarz auf Weiss rufen: »Hurra System!«
    Von Jan Röhlk

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk