Gegründet 1947 Montag, 22. April 2024, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
  • Schwarzer Tag für Bildung

    Bundesverfassungsgericht kippt Verbot allgemeiner Studiengebühren. Bis zu 700 Euro pro Semester im Gespräch. Studierende planen massive Proteste in ganz Deutschland
    Von Ralf Wurzbacher
  • Die erste Patrouille

    Auf dem Wege nach Karlshorst. Die Befreiung der Deutschen vor 60 Jahren. Auschwitz – 27. Januar 1945. (Teil III)
    Von Kurt Pätzold
  • Clement baut auf Wachstum

    Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung. Anstieg der Arbeitslosenzahlen auf über fünf Millionen nicht ausgeschlossen
  • Hilflosigkeit beim DGB

    Jahrespressekonferenz des Gewerkschaftsdachverbandes konstatiert beschleunigte Mitgliederverluste.
    Von Daniel Behruzi
  • Ein bißchen Wehrpflicht?

    Verteidigungsminister Struck will Kampfabstimmung über Kriegsdienst auf Parteitag in Kauf nehmen. Die Bundeswehr ist so oder so interventionsfähig
    Von Frank Brendle
  • »Focus« sieht kurdische Täter am Werk

    Münchner Nachrichtenmagazin bringt Patriotische Union Kurdistans mit Mord an Moshammer in Verbindung. PUK dementiert entschieden und verweist auf Kollaboration
    Von Nick Brauns
  • Ein Scherbenhaufen

    Jenaer-Glas-Haushaltssparte entbehrlich. Thüringer Arbeitsplätze und prämierte »Globo«-Kanne Opfer der Globalisierung: China produziert billiger
    Von Günter Platzdasch
  • Lehrplan aus Ankara diktiert

    Der Völkermord an den Armeniern wird im Geschichtsunterricht künftig keine Rolle mehr spielen
    Von Nick Brauns
  • Deutsche Partei kopflos

    Rechte Kleinstpartei setzt Vorsitzenden Kappel ab. NPD sammelt weiter Bündnispartner
    Von Wolfram Siede
  • Im Papiermüll gefunden

    Entsorgte DDR-Forschungsgeschichte half Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts, das kürzlich beim Saturn angekommene Raumschiff »Cassini« mit Meßsystemen zu bestücken
    Von Reimar Paul
  • Späte Wiedergutmachung

    Nach 70 Jahren will Madrid »Kriegskindern« Rente zahlen. Aufarbeitung der Diktatur aber steht noch immer aus
    Von Ralf Streck
  • Konkurrenz der Pipelines

    Zu den wirtschaftlichen Interessen bei einer Abspaltung des Kosovo (I): USA wollen eine Öltrasse vom Schwarzen Meer durch die Albanergebiete bauen
    Von Jürgen Elsässer, Belgrad
  • Die Robo-Killer ziehen in den Irak

    Pentagon will mit Einsatz von »elektronischen Soldaten« Verluste senken. Die Spezialwaffen sind treffsicher, mobil und vor allem anspruchslos
    Von Rainer Rupp
  • Bauernopfer in Aktion

    Griechische Landwirte protestieren mit Straßenblockaden gegen ruinöse EU-Agrarpolitik. Mehr als 100000 Höfe mußten schon aufgegeben werden
    Von Heike Schrader, Athen
  • Kapital als Kunstanlage

    Eine Ausstellung von Ashkan Sahihi in Zusammenarbeit mit Hannes Sigurdsson in Akureyri, Island
    Von Wolfgang Müller
  • Wie eine Blutwurst

    Liebe, liebe Leute: Walter Kempowskis Promi-Poesiealbum
    Von Christof Meueler
  • Aufeinander eingehen

    Verästelung und Verdichtung, Langsamkeit und Beschleunigung: Eine sehr gute Instrumentalplatte von Gaston
    Von Volker Schmidt
  • Die Wut

    Mick Foleys etwas andere Teen-Klamotte »Wie die Helden«
    Von Frank Schäfer
  • Der Harte-Zeiten-Effekt

    An chronisches Elend kann der menschliche Organismus sich wohl gewöhnen, aber 1991, als die Verhältnisse im Osten Deutschlands sich rapide verschlechterten, wurden vorübergehend weniger Jungen geboren
    Von Eva Tenzer
  • Endzeit der Pfauen

    Um die Gunst des anderen Geschlechts zu erringen, hat der Homo generosus das Wahre, Gute und Schöne hervorgebracht. Sein böser Gegenspieler, der Homo oeconomicus, aber baut die Computer
    Von Frank Ufen