1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Nürnberg: Winterpause

    Bundesagentur für Arbeit registrierte im Dezember deutlich mehr Erwerbslose als im November und im Vorjahresmonat. Beschäftigung durch Zunahme prekärer Jobs gestiegen
  • »Fallpauschale bringt keinen Gewinn«

    Pro Ein-Euro-Jobs gibt es bis zu 500 Euro im Monat von der Arbeitsagentur. Caritas will damit Langzeitarbeitslose qualifizieren. Ein Gespräch mit Andreas Meiwes
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Gnadenlos

    Clement verspricht Vollbeschäftigung
    Von Arnold Schölzel
  • Voodoooprediger

    Der »Chefvolkswirt der Deutschen Bank«, Norbert Walter, und das Wirtschaftswachstum
  • »Radovan Karadzic war ein Achtundsechziger«

    Autobiographischer Roman des Expräsidenten der Republika Srpska. Text kam per »Flaschenpost« zum Verleger. Ein Gespräch mit Miroslav Toholj
    Interview: Jürgen Elsässer, Belgrad
  • Das Gesicht der Basis

    Kann in Venezuela gelingen, was in Portugal und Nikaragua scheiterte? Ein Revolutionsvergleich. (Teil 2 und Schluß)
    Von Wolf Wetzel
  • Erst saniert, dann geschleift

    In Thüringen kam für zahlreiche Wohnungen nach der Modernisierung mit staatlichen Födermitteln die Abrißbirne. PDS: Landesregierung ohne Konzept für den Stadtumbau
    Von Stefan Wogawa
  • Schuldig auch ohne Schuldspruch

    Hamburger Innenbehörde will Motassadeq auch bei Freispruch im Zusammenhang mit Anschlägen vom 11.9. 2001 ausweisen
    Von Ulla Jelpke
  • Abbau mit »Phantasie«

    DGB stellte Fünf-Punkte-Plan zur Finanzierung der sozialen Sicherungssysteme vor. Engelen-Kefer fordert steuerfinanzierte Versicherungsfreibeiträge für Geringverdiener
    Von Rainer Balcerowiak
  • Billig und handzahm

    Der »ideale« Beschäftigte beim Discounter Lidl will keinen Betriebsrat, läßt sich gern ausbeuten und arbeitet länger als gefordert. Das ver.di-Schwarzbuch wird aktualisiert
    Von Herbert Schedlbauer
  • Zoff in der Kleinfamilie

    Die Deutsche Partei streitet, ob sie mit REPs und DSU oder mit NPD und DVU zusammengehen will. In beiden Lagern scheint keiner auf die Kleinstpartei zu warten
    Von Wolfram Siede
  • Was vor den Bomben war, wollen Neonazis nicht wissen

    NPD und »Kameradschaften« mobilisieren anläßlich des Jahrestages der Bombardierung der Stadt durch die Alliierten für den 15. Januar nach Magdeburg. Antifaschisten planen Gegenaktivitäten
    Von Andreas Siegmund-Schultze
  • Lohn für Pragmatismus

    Kubas Außenminister hat die Normalisierung der Beziehungen zu acht EU-Staaten angekündigt. Die EU-Kommission war zuvor von ihrer Blockade abgerückt
    Von Harald Neuber
  • Halbherziges aus Uruguay

    20 Jahre nach der Militärdiktatur sollen deren Verbrechen untersucht werden. Die Hoffnung auf Verfolgung der Täter bleibt indes gering
    Von Raúl Peirri (IPS), Montevideo
  • US-Flugzeugträger vor der Aceh-Küste

    Washington entdeckt die Katastrophenhilfe als Mittel zur Aufpolierung eines schwer angeschlagenen Images der Armee. US-Außenminister Colin Powell in Südasien unterwegs
    Von Rainer Rupp
  • Ende im nassen Grab

    Der Tod der »Seegöttin« (Teil 2 und Schluß). Wie Hunderte Passagiere eines Zuges im Süden Sri Lankas zu Opfern der Flutwelle wurden
    Von Hilmar König, Hikkaduwa
  • Gewußt wie

    Praktisch denken: André Gorz macht sich immer noch keine Illusionen über die Illusionslosigkeit der Linken
    Von Franz Schandl
  • Das magische Etwas

    Hinabgetaucht und aufgefädelt: Wiederveröffentlichte schwarze Soulperlen des Stax-Label in Memphis
    Von Joseph von Hynten