75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Protest gegen Neonazis

    Polizei setzte in Potsdam neofaschistische Demonstration durch und lieferte sich Straßenschlacht mit 1000 autonomen Antifaschisten
    Von Christoph Schulze
  • Zerfall und Perspektive

    Die Arbeiterklasse schrumpft – und dennoch wachsen die Chancen auf einen revolutionären Umbruch. Die im Kapitalismus dauerhaft Marginalisierten beginnen sich dauerhaft zu organisieren.
    Von Manfred Sohn
  • Arbeiten für nichts

    Sogenannte Trainingsmaßnahmen ermöglichen Null-Euro-Jobs für Unternehmen. Die Firma Prodemis in Troisdorf bei Köln beschäftigte in diesem Jahr über dreißig Personen
    Von Helmut Lorscheid
  • Neonazibündnis geschmiedet

    NPD-Bundesparteitag bekräftigte »gleichberechtigte Partnerschaft« neofaschistischer Kräfte. Proteste in Leinefelde
    Von Kai Budler, Göttingen
  • Langeweile mit der PDS

    Weichen bleiben auf »Weiter so« gestellt. Verbal opponieren, de facto Sozialabbau »mitgestalten« als Programm für Wiedereinzug in den Bundestag
  • Katerstimmung nach dem Sparen

    Aus für »Cross Border Leasing«-Modell. Schadenersatzforderungen in dreistelliger Millionenhöhe für betroffene Kommunen möglich
    Von Corell Wex
  • Waffenruhe hielt neun Tage

    Wieder Kämpfe zwischen Streitkräften Nepals und maoistischen Rebellen. KPN(M) lehnt Geheimgespräche ab. Enge Kooperation Neu-Delhi–Katmandu gegen die Guerilla
    Von Hilmar König
  • Nur die »Force Ouvrière« widerspricht

    Frankreich: Tarifvertragliche Vereinbarung zur Einschränkung des Streikrechts. Unternehmer und Gewerkschaften unterzeichneten Abkommen bei Eisenbahn. Ausdehnung auf andere Branchen geplant
    Von Christian Giacomuzzi, Paris
  • Ein gut plazierter Auftritt

    Pünktlich zur Wahl kehrt Bin Laden zurück. Aus dem Jenseits oder aus einem US-Knast? Video mit dem lange verschollenen Al-Qaida-Boß wird zur lang erwarteten »Oktober-Überraschung«
    Von Knut Mellenthin
  • Versuchung Widerstand

    In Wien finden seit über vier Jahren Lesungen gegen die rechtskonservative Regierung statt. Dazu ist jetzt ein Buch erschienen
    Von Jürgen Heiser
  • Siegerjustiz in Guantánamo

    Der Journalist David Rose hat ein Buch über das US-Gefangenenlager auf Kuba geschrieben
    Von Arnold Schölzel
  • Ein Kapitel aus dem Kalten Krieg

    In Berlin wird morgen eine Ausstellung zur politischen Verfolgung in der alten BRD eröffnet. Programmatisch heißt sie »Erinnerungsarbeit gegen den Trend«
  • Verlieren leicht gemacht

    Nicht lustig. Nicht glücklich. Aber literarisch: Der Comicband »Sommerblond«
    Von Helene Hecke
  • Auf großer Tauchfahrt

    Kerry und der nächste Weltkrieg: Bei den US-Präsidentschaftswahlen gibt es wichtige Unterschiede zwischen den Kandidaten, aber kein kleineres Übel
    Von Jürgen Elsässer
  • Letzter Aufruf

    Vierzehn Möglichkeiten, in Deutschland die Wiederwahl von George W. Bush zu verhindern
    Von Robert Kneschke
  • Kicken von unten

    In Leipzig haben Fußballfans den 1. FC Lokomotive neu gegründet. Jetzt strömen Tausende zu den Spielen der 11. Liga. Es geht auch gegen die da oben
    Von Arnold Schölzel