Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2024, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Kriegsrecht für Irak

    Washingtons Mann in Bagdad versah sich und die Besatzungstruppen mit Notstandsdekreten
    Von Rüdiger Göbel
  • Das irakische Kulturerbe

    Wiederaufbau des Nationalmuseums in Bagdad mit internationaler Hilfe. Zerstörung archäologischer Stätten hält jedoch an. Der Irak ein Jahr nach dem Krieg. (Teil II und Schluß)
    Von Walter Sommerfeld
  • Kerrys Vize gekürt

    Senator John Edwards soll Stimmen aus dem Arbeiterlager holen
    Von Michael Pröbsting
  • »Schutztruppe« nach Darfur

    Afrikanisches Gipfeltreffen in Addis Abbeba. Diskussionen um die Schaffung einer AU-Armee
    Von Wilson Johwa, Bulawayo (IPS)
  • CARICOM erkennt Haitis Machthaber an

    Karibische Staatengemeinschaft will nach Jahreskonferenz Beziehungen normalisieren. Port-au-Prince soll Bedingungen des Bündnisses erfüllen
    Von Harald Neuber
  • Zwangsverteidiger angedroht

    Im Haager Prozeß gegen Slobodan Milosevic steht eine Zäsur bevor. Termin für 14. Juli anberaumt
    Von Cathrin Schütz, Den Haag
  • Am Anfang stand der Protest

    Iran: Vor fünf Jahren demonstrierten Studierende erstmals gegen die Regierung in Teheran
    Von Peyman Karampour
  • Titelkampf

    WTO-Konkurrenten: China streitet mit der EU, ob die Volksrepublik eine Markwirtschaft ist
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Der falsche Formalist

    Willi Sittes Autobiographie klärt eine Reihe von Mißverständnissen auf und ermöglicht endlich eine umfassende Würdigung seines Schaffens
    Von Fritz Vilmar
  • Idyllisch erdrückend

    Erwin Mortiers Roman »Meine zweite Haut« erklärt die Jugend zur grausamsten Zeit
    Von Martin Büsser
  • Die Ruinierten

    »Spiderman 2« handelt von Liebe in Zeiten der Armut
    Von Andreas Hahn