Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Die europäische Mauer

    Krieg und Globalisierung stehen im engen Zusammenhang und verursachen Migration und Abschottung
    Von Ulla Jelpke
  • Linke und das ESF

    Neue Möglichkeiten in der Bewegung offensiv nutzen
    Von Sascha Kimpel
  • Sammlungsbewegung EAL

    Ein anderes Europa ist möglich, eine andere Linke ist dazu nötig
    Von François Vercammen
  • Imperiale Überspannung

    Die eigene Vermessenheit des American Empire führt es an seine Grenzen
    Von Oliver Nachtwey
  • Widerstand gegen Besatzer

    Gespräch mit Tariq Ali über die militärischen Interventionen der US-Administration in der arabischen Region
    Von Interview: Sascha Kimpel/Oliver Nachtwey
  • Ein Europa von unten

    Politisches Ziel ist die Herausbildung einer Gegen-Militärmacht EU
    Von Tobias Pflüger
  • Mär vom Freihandel

    Das Scheitern der WTO-Konferenz in Cancún und die neuen Herausforderungen für ihre Kritiker
    Von Pia Eberhardt
  • Falsche Hoffnungen

    Warten auf den Aufschwung oder Kämpfen für eine andere Welt
    Von Ingo Schmidt
  • Gegenmacht schaffen

    Gewerkschaftsbewegung als radikalen Auftrag zur sozialen Veränderung begreifen
    Von Mag Wompel
  • Gegenwehr europäisieren

    Die Gewerkschaften müssen ihr Mandat offensiv politisch ausbauen und wahrnehmen
    Von Bernd Riexinger
  • Aneignen statt enteignen

    Die Folgen gesellschaftlicher Enteignungsökonomie müssen offensiv kritisiert werden
    Von Alessandro Pelizzari
  • Helfer verlassen Irak

    Hilfsorganisationen erwägen nach Anschlagsserie in Bagdad Abbruch ihrer Arbeit
    Von Rüdiger Göbel / Joachim Guilliard
  • Einheitsfront

    Die linkssozialistische Regierung der republikanischen und proletarischen Verteidigung in Thüringen 1923. (Teil I)
    Von Josef Schwarz
  • Krieg oder Frieden

    Japan: Bevorstehende Wahlen entscheiden über künftigen außen- und militärpolitischen Kurs
    Von Josef Oberländer, Tokio
  • ANC zieht kritische Bilanz

    Südafrika kämpft weiter mit Erbe des Apartheidregimes. Arbeitslosigkeit Hauptproblem
    Von Ferial Haffajee, Johannesburg (IPS)
  • Mehr Paramilitärs in Mexiko

    Aktivitäten von bewaffneten Banden nehmen zu. Soziale Organisationen beklagen Straflosigkeit
    Von Luz Kerkeling, Oaxaca
  • Kureia bleibt im Amt

    Palästinenserpräsident Arafat beauftragt amtierenden Premier erneut mit Regierungsbildung
  • Wie im Lehrbuch

    Offen und ohne Hemmungen befördern die Bosse der New Yorker Wall Street die Wiederwahl Bushs
    Von Rainer Rupp