Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
  • Ein neues Zauberwort?

    Zum Einzug des »Gender Mainstreaming« in die politische und gesellschaftliche Debatte
    Von Ulla Jelpke
  • She’s a man-eater

    Die Angst des Imperialismus vor der weiblichen Sexualität. Zu Bram Dijkstras »Das Böse ist eine Frau«
    Von Cristina Fischer
  • Westangleichung

    Geschlechterarrangements in Ostdeutschland – irritierende Ungleichheiten
    Von Susanne Völker
  • Politik der Verschiedenheit

    Die Geschlechterfrage nur als Frauenfrage zu sehen, reduziert sie auf ein rein soziales Projekt
    Von Christina Schenk
  • Hauptsache, im Mainstream?

    Ein neuer Begriff für Frauenpolitik als Querschnittsaufgabe auch bei den Gewerkschaften
    Von Gisela Notz
  • Gender-Benutzer

    Die Profitmaschine läuft wie geschmiert mit Diversity Management, Gender Mainstreaming und Gay Marketing
    Von Eike Stedefeldt, SCHLIPS
  • Eine lesbische Sicht

    Die Summe von Feminismus und Gender ist die Lesbe
    Von Jule Blum / Elke Heinicke
  • Gewalt gegen Lesben

    Nach einer Untersuchung der Universität Bielefeld erleben 98 Prozent der Lesben Diskriminierungen
    Von Constance Ohms
  • Schutz für Achtzeller

    Gleichwohl sehen Kritiker vorgeburtliche Würde in der Petrischale in Frage gestellt
    Von Erika Feyerabend
  • Der Mensch nach Maß

    Mein Bauch gehört mir – eine alte Frauenfrage neu gestellt
    Von Monika Knoche
  • Machos versus Bitches

    Sexismus in der Popkultur, hier insbesondere in der Reggae-Musik
    Von Roland Peters
  • Mädels, haut auf den Putz

    »... wenn du dich fühlst wie eine Lady, nimm teil am Ladyfest!« Das Ladyfest Hamburg zwischen Riot Grrrl und Postfeminismus
    Von Hanna Wolf
  • Madame Courage

    Die französische Philosophin Simone de Beauvoir (1908–1986): ein Lesebuch
    Von Cristina Fischer
  • »Es gibt vermehrt Hofnärrinnen«

    Ist »Gender Mainstreaming« nach der Revolution sofort zu verbieten? Ein Gespräch mit Jutta Ditfurth über Linke und Feminismus
    Von Interview: Christof Meueler
  • Bush in der Klemme

    USA: Rekorddefizit wegen Irak-Krieg. »Regimewechsel« in Washington gefordert
    Von Rüdiger Göbel
  • Die Kirche blockiert

    Gleichgeschlechtliche Partnerschaften stoßen in Lateinamerika auf Widerstand des Klerus
    Von Gustavo Gonzalez (IPS)
  • Abfuhr aus Neu-Delhi

    Indiens Regierung lehnt Washingtons Wunsch nach Militärunterstützung im Irak ab
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Freier Knast

    In der KZ-Gedenkstätte Neuengamme wird die JVA abgerissen
    Von Hans Daniel
  • Geile Pfeile

    Wenn das Über-ich im Ich eine Kurve macht: Gerhard Henschel stellt »Die wirrsten Graphiken der Welt« vor
    Von Richard Oehmann
  • Freundschaft wider Willen?

    Zur Uraufführung des Dokumentarfilms »Der Junker und der Kommunist« in Neuhardenberg
    Von Peter Rau