75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2024, Nr. 170
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Grenzenloser Widerstand

    Europäische Alstom-Beschäftigte protestierten in Paris gegen geplante Massenentlassungen
    Von Martin Höxtermann
  • Belege für lange Bekanntes

    Bildungsministerin und Forscher stellen Studie zu Schulsystemen in sechs PISA-Teilnehmerstaaten vor
    Von Jana Frielinghaus
  • Dieter Althaus sah alt aus

    In seiner Regierungserklärung gab Thüringens Ministerpräsident den Marktradikalen und erzeugte Langeweile
    Von Stefan Wogawa
  • Neue Herausforderungen

    Fachkongreß in Hamburg: Pädagogen aus mehr als 30 Ländern diskutierten über Friedenserziehung
    Von Rüdiger Göbel
  • Rechenschiebereien

    Vorgezogene Steuerreform und Agenda 2010 bringen Millionengeschenke für die Reichen. Kolumne
    Von Sahra Wagenknecht
  • Nebelbomben aus Paris

    Korsika vor dem Referendum am Sonntag. Einer stärkere Autonomie steht nicht zur Debatte
    Von Gerd Schumann
  • Lukrative Kriegsbeute

    US-Wirtschaft wittert Profite in Irak. Lügen zur Rechtfertigung von Angriffen
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Museumsbesuch unter Gewehren

    Irak: Schatz der Königinnen öffentlich zugänglich. »Aggressive US-Patrouillen«
    Von Karin Leukefeld, Bagdad
  • Milosevic-Verteidiger gefeuert

    UN-Tribunal in Den Haag setzt Belgrader Anwalt ab. »Freund des Gerichts« zu unabhängig?
    Von Cathrin Schütz, Belgrad
  • Wir sind bereit!

    Es hat begonnen: Wir freuen uns dumm und dämlich auf zwei Jahre total viel deutsch-russische Kultur
    Von Ekaterina Beliaeva
  • Rette ihn, wer kann

    Das Filmfest München widmet sich ausgiebig dem nach wie vor hoffnungslos schlechten deutschen Film
    Von Richard Oehmann
  • Unauslöschliches Datum

    Aufruf zur Unterstützung einer Gedenkveranstaltung zum 30. Jahrestag des Putsches in Chile und der Ermordung von Präsident Salvador Allende
  • »Ein gewaltiger Prozeß der Politisierung«

    Gespräch mit Verónica Gago und Diego Sztulwark über den Aufstand im Dezember 2001, die autonomen Piqueteros und den neuen argentinischen Präsidenten Néstor Kirchner.
    Interview: Timo Berger
  • Dauerkrieg

    Winfried Wolf untersucht den derzeitigen Kapitalismus
    Von Gerd Bedszent
  • Endstation Grenze

    Von Thessaloniki Richtung Mazedonien: Sie wollten den Flüchtlingen helfen und kamen nicht durch
    Von Gerd Schumann/Christian Ditsch
  • Zwei Briefe

    Aus unserer Rubrik abc-waffen. Eine Briefnovelle
    Von Izy Kusche

                                             Heute 8 Seiten extra – Beilage zum Thema: Unser Amerika