Die Revolution lebt

Abschied von Fidel Castro in Santiago de Cuba. Der Revolutionsführer wandte sich vor seinem Tod gegen »Personenkult«

Von Volker Hermsdorf
Santiago de Cuba, 3. Dezember: Hunderttausende versammelten sich im Gedenken an Fidel Castro auf dem zentralen Platz der Stadt (PEDRO PARDO / AFP)
Santiago de Cuba, 3. Dezember: Hunderttausende versammelten sich im Gedenken an Fidel Castro auf dem zentralen Platz der Stadt
  • Gesamteinsatzleiter Hartmut Dudde am 2.12.2016 im Polizeipräsidium in Hamburg (Bodo Marks/dpa)

    Härte und Eskalation

    Hartmut Dudde kommandiert die Hamburger Polizei während der OSZE-Tagung und des G-20-Gipfels. Er steht für Korpsgeist und Wagenburgmentalität

    Von Kristian Stemmler
  • Das Ergebnis der schrittweisen Zerschlagung des Sozialstaats in den vergangenen Jahren – Alte Menschen, die Pfandflaschen sammeln, gehören in Deutschland mittlerweile überall zum ­Straßenbild (Martin Schutt/dpa)

    Verelendung per Gesetz

    Die Teilprivatisierung der Rente unter Rot-Grün hat das Problem der Altersarmut noch verschärft. Eine Lösung bot auch der Rentengipfel der Großen Koalition nicht.

    Von Christoph Butterwegge
  • Peschmerga und Soldaten der Bundeswehr am 23.09.2016 vor dem Übungsdorf »German Village« nahe Erbil, Irak (dpa)

    Gegen Krieg, für Gerechtigkeit

    Der 23. Kasseler Friedensratschlag befasste sich mit den außenpolitischen Folgen der US-Wahlen und der voranschreitenden EU-Militarisierung

    Von Franziska Lindner
  • Unterstützen den Widerstand der Standing-Rock-Sioux: US-Veteranen am Donnerstag in Cannon Ball, North Dakota (Terray Sylvester/Reuters)

    Solidarität mit Standing Rock

    Armeeveteranen unterstützen den Kampf gegen den Bau einer Pipeline durch ein Sioux-Reservatgebiet in North Dakota

    Von Jürgen Heiser
  • Kambodschanische Arbeiter protestieren am 1. Mai 2016 in der Hauptstadt Phnom Penh (Samrang Pring/Reuters)

    Widerspruch unerwünscht

    Kambodschas Gewerkschaften begrüßen Gesetzentwurf für nationalen Mindestlohn. Doch zwei Passagen im Text rufen scharfe Proteste hervor

    Von Thomas Berger
  • Die Bühne zog sie Film und Fernsehen vor: Gisela May (© MuTphoto/ Barbara Braun)

    Nachruf auf Gisela May

    Gisela May blieb der DDR treu, auch in schwierigen Zeiten, weil sie erkannt hatte, dass hier trotz aller Unzulänglichkeiten eine neue Gesellschaft der Solidarität aufgebaut werden sollte.

    Von F.-B. Habel
  • Was wollen die USA in Syrien? Demonstrant am 6. Oktober 2015 vor dem russischen Konsulat in Santa Monica (Lucy Nicholson/Reuters)

    Auflösung des Völkerrechts

    Ein Sammelband zum Syrien-Krieg mit vielen Details. Eine Analyse des Eingreifens der USA fehlt allerdings

    Von Manfred Ziegler
  • Eric Frenzel bei seinem 33. Weltcupsieg (der Mann hinten muss ihn demnächst zum Essen einladen) (NTB scanix/Terje Pedersen/ via REUTERS)

    Kombinierer in Frühform

    Der Weltcup der nordischen Kombinierer erinnert nach zwei Stationen einigermaßen unangenehm an eine deutsche Meisterschaft.

    Von Jens Walter

Zitat des Tages

Ich wäre sehr dafür, dass sich die SPD wieder ein bisschen proletarisiert.
SPD-Chef Sigmar Gabriel laut dpa über die Rolle seiner Partei als Schutzmacht der kleinen Leute