Schnellsuche

Erweiterte Suche

Panzer gestoppt

Kiewer Sturm auf das Donbass bleibt stecken. Armee weigert sich, auf eigenes Volk zu schießen. Rathaus in Donezk von Demonstranten besetzt.

Von Reinhard Lauterbach
Panzerbesetzung: Ukrainische Soldaten am Mittwoch in der Stadt Kramatorsk auf ihrem Kriegsgerät (REUTERS/Maks Levin)
Panzerbesetzung: Ukrainische Soldaten am Mittwoch in der Stadt Kramatorsk auf ihrem Kriegsgerät

Beilage: Marxismus

Das öffentliche Interesse am Ersten Weltkrieg ist 2014 groß, über seine Ursachen herrscht allerdings Schweigen. Aus gutem Grund.

  • Keine Rechtsansprüche

    Seit der Räumung des Flüchtlingscamps auf dem Berliner Oranienplatz fanden keine Gespräche zwischen Senat und Betroffenen statt.

    Von Claudia Wrobel
  • MUD-Chef Ramón Guillermo Aveledo (Mitte) und andere Oppositionelle am Dienstag in Caracas. Der als Vermittler ­angereiste Außenminister Ecuadors, Ricardo Patiño (3.v.r.), hörte zu (AP Photo/Ramon Espinosa)

    Kritik von links

    Venezuela: Regierung und Opposition einigen sich auf gemeinsamen Kampf gegen Kriminalität.

    Von André Scheer
  • Windstrom aus der Nordsee: Förderung der Erneuerbaren Energien lastet schwer auf Privatverbrauchern (Fabian Bimmer/Reuters)

    Gutes für die Großen

    Regelungen zur »Stromsubvention«: Berlin und Brüssel sind sich einig.

    Von Wolfgang Pomrehn
  • Eine solche Frisur tragen sonst nur Hausmeister und Wirtschaftsminister (20th Century Fox)

    Große Witzandeutung

    Als »Dom Hemingway« flaniert Jude Law durch London und Frankreich wie ein früh gealterter, ruinierter Fußballprofi.

    Von Peer Schmitt
  • »Ich stelle provozierende Fragen«

    Filmemacher in der Türkei haben knappe Budgets und sorgen sich um ihren politischen Spielraum. Ein Gespräch mit Pelin Esmer

    Interview: Gitta Düperthal
  • Das ist doch der Löw! Und was ist seine Taktik? (Ina Fassbender/Reuters)

    Wie offensiv ist 4-3-3?

    Fußballjournalismus muß nicht dumm machen: Spielverlagerung.de vermittelt tiefere Einblicke.

    Von Hans Roth

Zitat des Tages

Nur eine Gegenstimme gab es in der Duma zur Annexion der Krim. Das ist wie 1914, als Karl Liebknecht der einzige war, der gegen die Kriegskredite des Kaisers gestimmt hat.
Der Grünen-Europaabgeordnete Werner Schulz im Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang

Aktuelle Angebote und Hinweise der jungen Welt

|
|
|
|
|

Presse global

LPG

Die junge Welt wird von 1529 Genossinnen und Genossen herausgegeben. (Stand: 31.03.2014)

Termine

Newsletter

Newsletter Abonnieren