Schnellsuche

Erweiterte Suche

Putin deeskaliert

Russischer Präsident fordert »humanitären Korridor« für eingeschlossene Kiewer Truppen. Reaktion des Westens: Noch mehr Sanktionen.

Von Reinhard Lauterbach
Aufständische an einem durch Raketenbeschuß zerstörten Ehrenmal für die Soldaten des Großen Vaterländischen Krieges 1941–1945 östlich von Donezk (Maxim Shemetov/Reuters)
Aufständische an einem durch Raketenbeschuß zerstörten Ehrenmal für die Soldaten des Großen Vaterländischen Krieges 1941–1945 östlich von Donezk

Beilage: Medien und Krieg

Bei den Berichten aus den verschiedenen Kriegsgebieten spielen die Medien nicht nur eine wichtige Rolle, sie führen ihre eigenen Informations- und Propagandakriege.

  • Vertriebene sagen danke

    Das Bundeskabinett hat einen Gedenktag für »Flucht und Vertreibung der Deutschen« verfügt.

    Von Jörg Kronauer
  • Natürlich sind sie Mörder

    Erich Maria Remarque und Ernst Jünger ­beschrieben im fortdauernden Großen Krieg, was deutsche Soldaten sind.

    Von Otto Köhler
  • Kohleverstromung verpestet nicht nur die Luft, sondern vernichtet in großem Stil Orte, Landschaften, Biotope: Tagebau »Vereinigtes Schleenhain« in Sachsen (Michaela Rehle/Reuters)

    Kohle keine Alternative

    BUND legt »Abschaltplan« vor: Stillegung der 24 ältesten Kraftwerke müsse der erste Schritt sein.

    Von Jana Frielinghaus
  • Särge mit den Körpern ertrunkener Flüchtlinge werden am Dienstag im sizilianischen Hafen Augusta an Land gebracht (Antonio Parrinello/Reuters)

    Tausende Tote

    Die »Festung Europa« fordert immer mehr Menschenleben. 300 Opfer allein in den vergangenen Tagen.

    Von André Scheer
  • »Der heilige Krieg«, Lithographie, 1914 (Museum/Ernst-Barlach-Haus)

    Mordmondphasen

    Erst Erlösung, dann Verhängnis – wie Ernst Barlach den Ersten Weltkrieg sah.

    Von Sabine Lueken
  • Französische Truppen bei einer Razzia in der nordmalischen Stadt Gao am 27. Februar 2013. Mit der Opération Serval verfolgt die ehemalige Kolonialmacht vorgeblich das Ziel, das Land zu befrieden. (Joe Penney/Reuters)

    Am Ende der Wüste

    In Mali glauben viele, daß Frankreich den umkämpften Norden des Landes absichtlich destabilisiert.

    Von Sebastian Weis

Zitat des Tages

Putins Rußland ist nicht nur das letzte große Kolonialreich, sondern auch die letzte Verkörperung des Imperialismus auf europäischem Boden.
Jacques Schuster im Leitkommentar der Welt
Zum Seitenanfang

Aktuelle Angebote und Hinweise der jungen Welt

|
|

Presse global

LPG

Die junge Welt wird von 1581 Genossinnen und Genossen herausgegeben. (Stand: 22.08.2014)

Termine

Newsletter

Newsletter Abonnieren