Thema

25.04.2015
  • Freude über den Sieg gegen den Faschismus: US-Soldat und Rotarmi...

    Der Geist von Torgau

    Am 25. April 1945 trafen in dem sächsischen Städtchen sowjetische und US-amerikanische Truppen im Kampf gegen die Wehrmacht zusammen

    Von Frank Schumann
24.04.2015
  • Zu Tode gewandert: Bei den angeordneten Deportationen war niemal...

    »Alle Tode der Erde«

    Vor 100 Jahren verübte die jungtürkische Regierung des Osmanischen Reichs systematisch Völkermord an den Armeniern. Das Deutsche Reich hatte davon detaillierte Kenntnis, unterließ aber alle Schritte, den Kriegsverbündeten zum Einlenken zu bewegen.

    Von Nick Brauns
23.04.2015
  • Wollten die Bedingungen für eine Nachkriegsordnung zunächst nur ...

    Krieg und Frieden

    Vor 70 Jahren begann die Staatenkonferenz zur Gründung der UNO. Trotz des katastrophalen Weltkrieges war es nicht möglich, vollständige Abrüstung und Friedensgarantien zu vereinbaren

    Von Norman Paech
22.04.2015
  • Heimtückische Waffe. Die Forschungen richten sich im weiteren Ve...

    Von mörderischer Wirkung

    Vor 100 Jahren setzte Deutschland erstmalig Giftgas ein. Infolge dieser Grenzüberschreitung in der Kriegsführung gab auch der Gegner alle Zurückhaltung auf

    Von Kurt Pätzold
21.04.2015
  • Das Glas noch halb voll: EZB-Chef Mario Draghi entwickelt &ndash...

    Financial Waterboarding

    EZB, Europäische Kommission und IWF retten die Spekulationsfreiheit des Kapitals durch Verstaatlichung seiner Schulden. Pleiten der Länder werden in Kauf genommen

    Von Werner Rügemer
20.04.2015
  • »Sumpfmenschen«, »Barbaren«, »Bestien«. Die Nazis kannten kein S...

    Der Feind im Osten

    Vorabdruck. Der wiedererwachte Hass auf den »Iwan« hat in Deutschland eine lange Tradition. Besonders menschenverachtend war das Russlandbild zur Zeit des Faschismus

    Von Manfred Weißbecker
18.04.2015
  • … Wir sind Menschen. Eine linke Politik zur Zukunft der A...

    Regressiver Fortschritt

    Die Automatisierung und Digitalisierung der Arbeit bringt selten eine Erleichterung mit sich. Es muss kürzer, gerechter verteilt, kollektiv und selbstbestimmt gearbeitet werden

    Von Bernd Riexinger
17.04.2015
  • Im April 1975 zogen etwa 20.000 Kämpfer der Roten Khmer in Phnom...

    Verquere Fronten

    Vor 40 Jahren eroberten die Roten Khmer die Macht in Kambodscha. Die brutale Pol-Pot-Despotie (1975-79) verdankte sich nicht zuletzt der Politik der USA und wurde von verschiedenen Seiten protegiert

    Von Rainer Werning
16.04.2015
  • »Ich gehöre zu denen, die glauben, dass Präsident Obama ein ehrl...

    Aufgeben oder kämpfen

    Dokumentiert: Kuba wird auch weiterhin die Ideen verteidigen, für die unser Volk die größten Opfer und Gefahren auf sich genommen hat.

    Von Raúl Castro Ruz
15.04.2015
  • China gibt Gas, Kanzlerin Angela Merkel und der Vorstandsvorsitz...

    Auf Rekordniveau

    Vorabdruck. Ein Blick auf Exporte und Auslandsinvestitionen des Landes. An guten Tagen sackt die BRD-Wirtschaft 750 Millionen Euro ein

    Von Jörg Kronauer
14.04.2015
  • Harry Stürmer: »Kostspielige, skrupellose und durch und durch un...

    Deutschlands heilige Sache

    Vorabdruck. Der »Dschihad« des Kaisers – die wilhelminische Politik während des Ersten Weltkrieges im Osmanischen Reich

    Von Harry Stürmer
13.04.2015
  • Georg Lukács (13.4.1885–4.6.1971): »Sicher ist, dass die r...

    »Vertiefen, begründen, festigen«

    Georg Lukács’ Rolle bei der Entwicklung des Marxismus – anlässlich des 130. Geburtstags des Philosophen und Kommunisten. Ein Interview mit Erich Hahn

    Von Erich Hahn
11.04.2015
  • Lesung für Frieden und Sozialismus angesichts der damals wieder ...

    Spätbürgerlicher Kommunist

    Vor 100 Jahren, am 13. April 1915, wurde der Dichter Stephan Hermlin geboren

    Von Kai Köhler