Thema

18.12.2014
  • Nach der Spurensicherung am Tatort des Bombenattentats auf Besuc...

    Staatlich geprüfter Terror

    Das Attentat auf das Münchner Oktoberfest 1980: Mehr als 34 Jahre nach dem Anschlag rollt die Justiz den Fall neu auf. Die offizielle Einzeltäterthese wird angezweifelt. Seit Jahren gibt es Hinweise auf eine neofaschistische Tätergruppe, die mit Wissen von Diensten und Apparaten agiert haben könnte

    Von Wolf Wetzel
17.12.2014
  • Zerfallender Staat. Ein ausgebrannter Tanklaster nach Feuergefec...

    Gedungene Mörder

    Bewaffnete Auseinandersetzungen im Irak: Nicht nur der »Islamische Staat« handelt erbarmungslos. Schiitische Milizen gehen gegen die sunnitische Bevölkerung nicht minder brutal vor. Die Regierung in Bagdad lässt sie gewähren

    Von Joachim Guilliard
16.12.2014
  • Kaum einer stellte die Frage, wie es dem ISIL so problemlos geli...

    Der endlose Krieg

    Bewaffnete Auseinandersetzungen im Irak (Teil I): Die dschihadistische Terrormiliz »Islamischer Staat« rückte erst in diesem Jahr in die Schlagzeilen. Dabei entstand ihre Vorläuferorganisation in dem besetzten Land bereits 2003

    Von Joachim Guilliard
15.12.2014
  • Bundespräsident Joachim Gauck vor Soldaten des I. Deutsch-Nieder...

    »Vorsicht bei der Wortwahl«

    Wo sich »Partner« in der Europäischen Union dem Willen Deutschlands beugen, unternimmt Berlin Schritte zum Aufbau einer EU-Armee. Wegen möglicher Vorbehalte soll das jedoch noch nicht laut ausgesprochen werden.

    Von Peer Heinelt
13.12.2014
  • Provokation? Warum entschied der Vorstand der Linkspartei,ausger...

    Umkämpfte Erinnerungsorte

    In der Sowjetunion starben sehr viele deutsche Linke. Über dieses Erbteil muss offen und ehrlich gesprochen werden. Es genügt aber nicht, sich nur mit einzelnen Fakten zu beschäftigen. Auf die Zusammenhänge kommt es an

    Von Hans Modrow
12.12.2014
  • Das »Kabinett der Barone« des Reichskanzlers Franz von Papen (vo...

    Das deutsche Herrenessen

    Heute vor 90 Jahren dinierte die Elite der Weimarer Republik für die Zukunft ihres Vaterlands und fraß sich durch bis zum Kampf gegen Willy Brandt

    Von Otto Köhler
11.12.2014
  • Wenn die Haifische Menschen wären ... Zehntausende landeseigene ...

    Armutszeugnis

    Heute tritt Klaus Wowereit, Berlins Regierender Bürgermeister, zurück. In seiner 13jährigen Amtszeit wurden Sozialleistungen gestrichen, Mieter aus dem Zentrum vertrieben - und Banken gerettet, kommunale Betriebe verscherbelt

    Von Benedict Ugarte Chacón
10.12.2014
  • Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif entwickelt Optimismu...

    Aus der Luft gegriffen

    Die Gespräche vom 24. November über das iranische Atomprogramm endeten optimistisch. Ein Schluss der Wirtschaftssanktionen, der Umfang der Urananreicherung und die Dauer von Strafauflagen bleiben jedoch strittig.

    Von Knut Mellenthin
09.12.2014
  • Druck von unten. Proteste aus Grund-, Kreis- und Bezirksorganisa...

    Aufbruch in den Niedergang

    Im Dezember hielt die SED ihren Sonderparteitag ab, tauschte ihre Führung aus und benannte sich in SED-PDS um. Das Bekenntnis zum Fortbestand der DDR war nach kürzester Zeit Makulatur

    Von Gregor Schirmer
08.12.2014
  • Die Vielgestaltigkeit der Welt und die Einheit der Nation

    Mit der »Botschaft an die Föderale Versammlung« vom vergangenen Donnerstag wandte sich der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, an alle Einwohner des Landes. Die komplette Rede im Wortlaut.

    Von Wladimir Putin
  • »Qualität und Umfang der russischen Wirtschaftsleistung müssen u...

    Für Russlands Wohl

    Das Verhältnis von Wirtschaft und Staat muss auf einer Philosophie der Gemeinsamkeit, der Partnerschaft und des gleichberechtigten Dialogs beruhen. Die Ergebnisse der Unternehmen sollen zu Zeichen des Nationalstolzes werden

    Von Wladimir Putin
06.12.2014
  • »Russland hat die Ukraine in ihrem Streben nach Unabhängigkeit u...

    Die Vielgestaltigkeit der Welt verteidigen

    Die Politik der Eindämmung gegenüber Russland wurde nicht erst gestern erfunden. Sie bedroht mach der Kündigung des Raketenabwehrvertrages durch die USA im Jahr 2002 heute die ganze Welt, weil sie das strategische Kräftegleichgewicht stören kann.

    Von Wladimir Putin
05.12.2014
  • Fast angekommen: Bodo Ramelow, voraussichtlich neuer Ministerprä...

    Thüringer Kniefall

    Wer mitmachen will, darf die DDR nicht mögen. Niemand hat das besser kapiert als die Funktionäre der Linkspartei. Heute stellt sich Bodo Ramelow im Thüringer Landtag zur Wahl zum Ministerpräsidenten

    Von Ekkehard Lieberam

Passwort vergessen?

Die junge Welt wird von 1607 Genossinnen und Genossen herausgegeben. (Stand: 05.12.2014)
|
|