Thema

23.07.2016
  • Friedensgaukelei: Adolf Hitler eröffnet am 1.8. 1938 die Olympis...

    Spiele der Täuschung

    Die Welt zu Gast bei »Freunden«. Vor 80 Jahren inszenierten die Nazis in Berlin die XI. Olympischen Sommerspiele als »Weltfriedensfest«. Terror und Aufrüstung wurden nur kurz unterbrochen.

    Von Knut Mellenthin
22.07.2016
  • »Wir glauben, dass der Islam eine totalitäre und gewalttätige Id...

    Der patriotische Europäer

    Geert Wilders sieht durch Euro und Islam die Identität der Niederländer und anderer Völker des Kontinents bedroht. Seiner Ein-Mann-Partei PVV beschert die Demagogie Erfolge

    Von Theo Wentzke
21.07.2016
  • Entführungen als regelmäßige Einnahmequelle: Milizionäre des »IS...

    Ökonomie des Terrors

    Vorabdruck. Der »Islamische Staat« ist ein Multimillionen-Dollar-Unternehmen der Gewalt. Er unterscheidet sich von anderen dschihadistischen Organisationen lediglich im Umfang der Geschäftsbilanz

    Von Werner Ruf
20.07.2016
  • Rassistisch und gegen die EU: Die Lega Nord kann jetzt auch im S...

    Das übliche Schlamassel

    Die Niederlage des Partito Democratico bei den Bürgermeisterwahlen in Italien stellt das nach dem Fall Berlusconis eingerichtete Regierungssystem unter Premier Renzi in Frage

    Von Gerhard Feldbauer
19.07.2016
  • In einem Gemeinschaftsgarten in Berlin-Kreuzberg, 2012: Der Kapi...

    Fata Morgana

    Es darf bezweifelt werden, dass diese Wirtschaftsordnung an ihr Ende geraten ist.

    Von Georg Fülberth
18.07.2016
  • Internationale Solidarität: Der mit 3.000 Tonnen Lebensmitteln b...

    »Viva Rusia!«

    Nach dem Putsch einheimischer Militärs gegen die demokratisch gewählte Volksfrontregierung in Madrid vor 80 Jahren leistete die Sowjetunion der Spanischen Republik zwischen 1936 und 1939 umfassende Hilfe

    Von Peter Rau
16.07.2016
  • Lebensmüde nach dem Scheitern des kommunistischen Lebensentwurfs...

    Krise und Hoffnung

    Heute wird der US-amerikanische Drehbuchautor und Schriftsteller Tony Kushner 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass veröffentlicht junge Welt einen Aufsatz.

    Von Ingar Solty
15.07.2016
  • Ein Gruß aus der Zukunft: Karl Marx, hier als Büste auf der Bühn...

    Unser Gespenst

    Thomas Metscher widmet sich in seinem Buch der Frage, wie der Marxismus (wieder) als Werkzeug zur grundlegenden Veränderung der Welt nutzbar gemacht werden kann

    Von Thomas Metscher
14.07.2016
  • Armine Kalentz (1920–2007): Toma. 1967, Öl auf Leinwand

    Gegenwärtige Geschichte

    In den Werken armenischer Künstler, die in Deutschland leben, ist die Geschichte, die Erinnerung an den Genozid an den Armeniern vor 100 Jahren gegenwärtig

    Von Peter Michel
13.07.2016
  • Am 1. Oktober 1946 verkündet das alliierte Militärtribunal die U...

    Kein »Gründungsmythos«

    Über den Umgang der DDR-Justiz mit den Tätern und Funktionären des Naziregimes existieren allerlei Mythen. Über den juristischen Umgang mit Nazi- und Kriegsverbrechern in der DDR und in der BRD

    Von Dieter Skiba und Reiner Stenzel
12.07.2016
  • »Sagt nein zu Euro und EU«: Nigel Farage, Vorsitzender der briti...

    Instrumentalisierte Wut

    Der als Brexit bezeichnete Austritt Großbritanniens aus der EU hat der politischen Rechten in Europa weiteren Auftrieb gegeben.

    Von Gerd Wiegel
11.07.2016
  • Marx-Entfernung: Althusser eliminiert in seiner »Kapital«-Ausleg...

    Das Elend der Philosophie

    Louis Althussers grundlegende Texte liegen in neuen Übersetzungen vor. An der Feststellung, dass es sich bei seinen Texten um eine Entsorgung des Marxismus handelt, ändert das nichts

    Von Werner Seppmann
09.07.2016
  • Heute wieder offen verehrt. Eine Statue des faschistischen »Reic...

    Verehrte Faschisten

    In Osteuropa wird die Geschichtsschreibung revidiert. Viele Ländern gedenken feierlich derer, die im Zweiten Weltkrieg mit den Nazis kollaboriert haben. Die BRD hat das nach Kräften gefördert

    Von Jörg Kronauer