Thema

04.08.2015
  • Peter H. Feist (29.7.1928–26.7.2015): Engagierte Kunst hilft, »d...

    Dialektischer Realismus

    Grundbegriff für eine Kunstgeschichte der DDR. Zum Tod des Kunsthistorikers Peter H. Feist

    Von Peter Michel
03.08.2015
  • Ende der Übernahme Kuwaits nach gut fünf Monaten: 34 Staaten sch...

    Bewusste Täuschung?

    Vor 25 Jahren marschierte Iraks Präsident Saddam Hussein nach Gesprächen mit Washington in Kuwait ein. Fünf Monate später wurde seine Armee von den USA vernichtend geschlagen.

    Von Knut Mellenthin
01.08.2015
  • Der Bürgermeister der Paten. Während der Amtszeit von Gianni Ale...

    Treffpunkt Halbwelt

    Mafia Capitale. In Rom waren Stadtverwaltung und Organisiertes Verbrechen auf das engste miteinander verwoben. Der gegenwärtige Bürgermeister kämpft gegen das kriminelle Netzwerk und macht sich damit nicht nur Freunde

    Von Hans N. Pfeiffer
31.07.2015
  • Ohne Krupp kein Krieg. 1918 verließen monatlich 3.000 Geschütze ...

    »Beherrschen und verdeutschen«

    Am 31. Juli 1915 reichte der Schwerindustrielle Gustav Krupp beim Kaiser eine Kriegszieleingabe ein

    Von Reiner Zilkenat
30.07.2015
  • Musiker Theodorakis: »Ich habe es als erster gewagt, die Werke g...

    »Freiheit ist Pflicht!«

    Mikis Theodorakis zum 90. Geburtstag. Teil II (und Schluss): Über Volksmusik und die Kreativität eines Komponisten

    Von Hansgeorg Hermann
29.07.2015
  • Mikis Theodorakis: »Musik ist eine Brücke. Sie drückt den Wunsch...

    »Hungern nach echter Harmonie«

    Mikis Theodorakis zum 90. Geburtstag (Teil I): Der berühmte Künstler über Einklang und Chaos in Politik und Musik

    Von Hansgeorg Hermann
28.07.2015
  • Dem Ministerpräsidenten gelang es, das Nein der Bevölkerung in e...

    Putsch in der Syriza

    Wie aus einem Nein ein Ja wurde. Oder: Wie Alexis Tsipras seine Partei nach rechts wendete

    Von Andreas Wehr
27.07.2015
  • Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bereitet am 21. Juli 20...

    Dickes Geschäft

    Der Iran ist ein außergewöhnlich lukrativer, Milliardenumsätze verheißender Markt. Die deutsche Wirtschaft will ihren Handel mit dem Staat so schnell wie möglich und vor den anderen europäischen Konkurrenten reaktivieren

    Von Jörg Kronauer
25.07.2015
  • Hungersnot in der Sahelzone (Mali 1985)

    Macht des Moments

    Die Ausstellung »Genesis« des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado

    Von Bernd Hahlweg
24.07.2015
  • Lehrt die anderen, die Bombe zu fürchten: Israels Ministerpräsid...

    Politik der Angst

    Das Atomabkommen mit dem Iran ist für den israelischen Premier Netanjahu eine Niederlage. Die Warnung vor den Gefahren einer Nuklearisierung des Mullah-Regimes bildet die Matrix seiner Politik. Die permanente Panikmache verfängt bei der Bevölkerung.

    Von Moshe Zuckermann
23.07.2015
  • Facebook soll nicht mehr Teil des Internets sein, sondern das In...

    Algorithmus wird Chefredakteur

    Große deutsche Verlage probieren neue Formen aus, um journalistische Beiträge im Internet zu verbreiten. Der Preis, den sie dafür zahlen wollen, ist hoch: Sie stellen ihre Hoheit über die Inhalte in Frage. Das könnte den Journalismus grundlegend verändern.

    Von Gert Hautsch
22.07.2015
  • »Gehst du aus der EU, geht’s dir schlecht«, scheint Bundeskanzle...

    Drohungen und Lockungen

    Die Diskussion im Vereinigten Königreich über einen Ausstieg aus der EU alarmiert die deutsche Wirtschaft. Mit Zuckerbrot und Peitsche soll Großbritannien im Bündnis gehalten werden.

    Von Jörg Kronauer
21.07.2015
  • Anfangs noch einig, legten diese drei auf der Potsdamer Konferen...

    Ein guter Pakt

    Die Verhandlungen der Siegermächte, die zum Potsdamer Abkommen führten, begannen vor 70 Jahren

    Von Gregor Schirmer